th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Guinea: Dematerialisierung der Zahlungen im „Green Terminal“ Containerhafen Conakry

Über die Plattform „IES“ von Bolloré Ports

Neue Online-Zahlungslösung

Conakry Terminal, eine Tochtergesellschaft von Bolloré Ports und Betreiber des Containerterminals Port Autonome de Conakry, hat im Juni 2021 neue Online-Zahlungslösungen für seine Kunden in Zusammenarbeit mit verschiedenen Organisationen wie Intouch, Orange Money, MTN-MoMo und YUP Money eingeführt.

Die dematerialisierte Zahlung ist die Säule des Labels "Green Terminal". Wichtige Effekte sind: die Einschränkung der physischen Kundenbewegungen am Terminal und damit Reduktion der CO2-Emissionen, Verringerung der Bearbeitungszeit und Erleichterung der Zahlungsprozeduren, gleichzeitige Verarbeitung von mehreren Dateien und Absicherung der Transaktionen.

Die elektronische Zahlungsmöglichkeit wird über die elektronische Plattform „IES“ von Bolloré Ports angeboten, die bereits seit mehr als zwei Jahren in Betrieb ist.

Conakry Terminal

Conakry Terminal ist seit 2011 Betreiber des Containerterminals im Hafen von Conakry. Das Unternehmen hat mehr als 145 Millionen Euro in die Modernisierung der Infrastruktur und der Informationssysteme, sowie in die Erneuerung von Installationen und Geräten für das Handling von Schiffen und Containern investiert. 

Stand: