th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Indien: Branchenprofil Nahrungsmittel und Getränke

Exportwissen, Marktchancen und Trends

Branche und Marktsituation

Weltweit ist der indische Nahrungsmittel– und Getränkemarkt hinsichtlich der Größe auf Platz fünf, wobei der Handel etwa 70 % des Gesamtumsatzes ausmacht. Indien ist der weltweit größte Produzent von Milchprodukten und Hülsenfrüchten sowie der zweitgrößte Produzent von Reis, Eiern, Weizen und Zuckerrohr.
Niedrige Betriebskosten, ein gut etabliertes Vertriebsnetz, niedrige Marktdurchdringung, geringer Pro-Kopf-Konsum und Investitionsanreize seitens der Regierung charakterisieren den indischen Lebensmittel-und Getränkesektor und machen ihn zu einem attraktiven Markt.

Konkurrenzsituation

Neben den großen indischen Unternehmen wie Amul, Britannia Industries Ltd., MTR Foods Ltd. und der gleichen sind auch ausländische Wettbewerber äußerst erfolgreich in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Nestlé India zum Beispiel ist in den Bereichen Kindernahrung, Fertigpasta und Instantkaffee Marktführer in Indien.

Gesetzliche und sonstige Rahmenbedingungen

Die Regierung hat in den letzten Jahren einen großen Fokus auf die Lebensmittel- und Getränkeindustrie gelegt, um die Effizienz der Produktion durch Investitionsanreize in die Infrastruktur in diesem Sektor zu steigern. Deshalb wurden viele Maßnahmen getroffen, um die Attraktivität für ausländische Direktinvestitionen in der Branche zu erhöhen und mit Steuererleichterungen für Investitionen die Infrastruktur zu verbessern.

Der Grad der Urbanisierung nimmt ständig zu und zugleich steigt aber auch die Kaufkraft der ländlichen Bevölkerung. Aufgrund des hohen Wachstums der indischen Wirtschaft prognostiziert der Internationale Währungsfonds einen jährlichen Anstieg des durchschnittlichen Einkommens um 9 % bis 2019. Aufgrund des höheren Lebensstandards werden anstatt von Kohlenhydraten immer mehr Fleischprodukte nachgefragt und die Nachfrage nach gesunden und biologischen Lebensmittel steigt ebenfalls an.

Chancen für österreichische Unternehmen

Grundsätzlich bestehen in allen Segmenten der indischen Nahrungsmittel- und Getränkeindustrie große Exportchancen für österreichische Unternehmen. Die Marktdurchdringungsrate und der Pro-Kopf-Verbrauch sind bei den meisten Produktkategorien noch sehr niedrig, der Markt ist daher noch weitaus nicht ausgeschöpft und relativ unerschlossen.

Sie suchen ausführlichere Informationen zur Branche Nahrungsmittel- und Getränke?
Kontaktieren sie das AußenwirtschaftsCenter New Delhi!

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.