th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Coronavirus: Situation im Iran

Aktuelle Lage und laufende Updates

Das AußenwirtschaftsCenter Teheran informiert über die aktuellen Lage zum Coronavirus / COVID-19 im Iran.

Stand: 16.08.2020


Aktuell und Wichtig

Medizinische Situation weiter angespannt
Die Zahl der Neuinfektionen bewegt sich den offiziellen Zahlen zufolge weiterhin auf einem hohen, aber stabilen Niveau, die Zahl der täglichen Todesopfer ist leicht im Steigen begriffen. Die Auslastung der medizinischen Einrichtungen ist sehr hoch, verschiedentlich gibt es Engpässe bei der Versorgung mit Schutzausrüstung und Medikamenten. Für 25 von 31 Provinzen inklusive Teheran gilt die höchste, „rote“ Warnstufe. 

Maskenpflicht
Diese gilt in allen öffentlichen überdachten Einrichtungen, dem öffentlichen Verkehr und Taxis.

Reduzierte Amtszeiten
Die Normalarbeitszeit in Behörden ist auf 50% reduziert, die Anwesenheit auf zwei Drittel nach dem Rotationsprinzip.

Einrichtungen in Risikobereichen geschlossen
Schulen und Universitäten, Sportstätten, Museen, Kaffee- und Teehäuser, Kinos und Theater, Friseure und Fitnessstudios und selbst Moscheen sind bis auf Weiteres geschlossen.  

Einreise und Reisebestimmungen 

Einreise für Nichtiraner nur mit frischem Test   
Nichtiraner dürfen ausschließlich nach Vorlage eines molekularbiologischen SARS-CoV-2 Tests, der nicht älter als vier Tage ist einreisen. Iraner, auch Doppelstaatsbürger müssen sich bei Nichtvorlage für 14 Tage auf eigene Kosten in ein zugewiesenes Hotel in Quarantäne begeben. Eine „Freitestung“ ist möglich. Die sonstigen Einreisebestimmungen (Visum etc.) bleiben unberührt. 

Zur Zeit keine Ausstellung von Touristenvisa
Bis auf weiteres stellt die iranische Botschaft in Wien keine Touristenvisa aus. Österreich hat das bisherige Landeverbot für Flugzeuge mit Abflugort Iran aufgehoben, es besteht jedoch weiter eine Reisewarnung des BmeiA für den Iran. 

Die Einreise auf dem Landweg ist weiterhin untersagt.

Regelungen für den Güterverkehr 

Vielfach Einfuhrverbote für im Lande erzeugte Güter, auch Medizinprodukte 
Die Liste der zum Schutz der lokalen Produktion mit Einfuhrverbot belegten Güter ist nicht frei einsehbar, es muss in jedem Einzelfall nachgefragt werden. Bitte wenden Sie sich unter Angabe der Zolltarifnummer an das AC Teheran 

Ausfuhrverbote
Ausfuhrverbote wurden über medizinische Erzeugnisse und Schutzausrüstung verhängt. 

Land- und Seegrenzen 
Die Land- und Seegrenzen sind für den Güterverkehr grundsätzlich geöffnet, für Turkmenistan gilt dies nur für den Schienenverkehr. Bei der Abfertigung kann es jedoch zu teilweise langen Verzögerungen kommen. Beim Seetransport ergeben sich zusätzliche Probleme durch die US-Sanktionen der iranischen Häfen und Schifffahrtslinien. 

Schutzmaßnahmen und Geschäftsleben 

Maskenpflicht 
Diese gilt in allen öffentlichen überdachten Einrichtungen, dem öffentlichen Verkehr und  Taxis. 

Absage aller Kongresse und Messen auf unbestimmte Zeit 

Sperren in Risikosektoren
Schulen und Universitäten, Sportstätten, Museen, Kaffee- und Teehäuser, Kinos und Theater, Friseure und Fitnessstudios und selbst Moscheen sind bis auf Weiteres geschlossen. Vielfach bleiben Hotels, Restaurants und Geschäfte mangels Kunden geschlossen. 

Unterstützungsmaßnahmen für die Wirtschaft 

Hilfspaket
Die Regierung hat ein Hilfspaket für Haushalte und Arbeitgeberbetriebe in der Höhe von 24 Mrd. USD beschlossen. 4 Mio. Haushalte sollen einen zinsfreien Mikrokredit von umgerechnet 62 bzw. 124 USD erhalten. 

Weitere Informationen und Notfallnummern          

AussenwirtschaftsCenter Teheran
Africa Expressway
Golgasht Street No. 20
Tehran - Iran
T +98 21 22 05 18 20
F +98 21 22 05 18 16
teheran@wko.at
wko.at/aussenwirtschaft/ir 

Österreichische Botschaft Teheran
Niavaran, Bahonarstr., Moghaddasistr., 
Ahmadi Zamanistr., Mirvali Alley Nr. 8,
Teheran-Iran
T +98-21 227500 40
teheran-ob@bmeia.gv.at
bmeia.gv.at/teheran | www.otrish.ir