th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Irland belegt Platz sieben unter den wettbewerbsfähigsten Länder der Welt

Brexit und potentielle Handelskonflikte sind bereits „eingepreist“

Die Republik Irland wurde erneut als eines der wettbewerbsfähigsten Länder der Welt eingestuft. Nachdem Irland im vergangenen Jahr aufgrund von diversen Herausforderungen, wie beispielsweise dem Brexit, einen starken Rückgang verzeichnet hatte und deswegen aus den Top-10-Plätzen rutschte, feierte die irische Wirtschaft dieses Jahr ein Comeback mit dem siebten Platz der wettbewerbsfähigsten Länder der Welt.

Die jährlich von der IMD Business School in Lausanne (Schweiz) durchgeführte Studie gilt als einer der renommiertesten Barometer für die internationale Wettbewerbsfähigkeit. Das Ranking jedes Landes basiert auf einer Analyse von   über 200 Indikatoren, die sich in vier Hauptfaktoren einordnen lassen: Wirtschaftsleistung, Regierungseffizienz, Unternehmenseffizienz und Infrastruktur. Die Republik Irland belegte im Hinblick auf die Unternehmenseffizienz den dritten Platz weltweit und hat sich in diesem Bereich um gleich sieben Plätze verbessert. Bei der Infrastruktur verlor das Land jedoch zwei Plätze auf den 23 Rang.

Mehr Informationen zur Entwicklung der irischen Wirtschaft im Jahr 2018 in unserem AUSSENWIRTSCHAFT Wirtschaftsbericht Irland auf wko.at