th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Keine Mwst. Rückvergütung für österr. Unternehmen für Treibstoffe ab Antragsjahr 2022

Gilt für Rechnungen ab Rechnungsdatum 2021

Am 4. Februar 2022 veröffentlichte die Eidgenössische Steuerverwaltung eine Pressemitteilung über die Vergütung der Schweizer Mehrwertsteuer in der Schweiz. Ab Antragsjahr 2022, d.h. für Rechnungen mit Rechnungsdatum 2021, können österreichische Unternehmen die Vergütung der Schweizer Mehrwertsteuer für den Bezug von Treibstoffen in der Schweiz nicht mehr geltend machen. Die Länderliste auf der Website der Eidgenössischen Steuerverwaltung wurde entsprechend aktualisiert.

Die Gegenrechtsanpassung erfolgte aufgrund der neuen Regelung in Österreich, wonach für Unternehmen aus Drittländern, d.h. auch aus der Schweiz, die Vergütung der Mehrwertsteuer beim Bezug von Treibstoffen in Österreich für Rechnungen ab 2021 ausgeschlossen ist.

Weitere Informationen 

Stand: