th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Kopenhagen wird UNESCO Architektur-Hauptstadt

Die dänische Hauptstadt ist 2023 Gastgeber für den UIA World Congress of Architects

Kopenhagen zählt seit Jahren zu den lebens- und liebenswertesten Hauptstädten der Welt, mit seiner attraktiven Kombination an Top-Architektur, gut funktionierendem öffentlichen Transport, Fahrrad-freundlichkeit, Grünflächen und moderner Stadtentwicklung. 

2023 ist Kopenhagen UNESCO „Welt-Architektur-Hauptstadt“ und im selben Jahr auch Gastgeber des UIA World Congress of Architects. Kopenhagen wird dann zum internationalen Zentrum der Architektur und damit der Debatte, wie Städte nachhaltig und lebenswert gestaltet werden können. 

UIA World Congress of Architects

Der UIA World Congress wird jedes dritte Jahr mit 10.000 bis 15.000 Teilnehmern aus aller Welt abgehalten. 

Unter dem Motto „Sustainable Futures“ – Leave No One Behind“ will der UIA World Congress of Architects zur Erreichung der 17 UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung beitragen. Mit entsprechenden Architektur-Lösungen sollen global anwendbare und nachhaltige Praktiken in allen architektonischen Disziplinen entwickelt werden, die sich bis 2030 umsetzen lassen. 

Dänische Unternehmen und Forschungsinstitutionen haben eine lange Tradition in der Entwicklung nachhaltiger Lösungen im Architektur und Baubereich. Der UIA World Congress 2023 soll ein großer Showcase dieser Kompetenz für ein internationales Publikum werden. 

Stand: