th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Libanesische Zentralbank subventioniert Import von essentiellen Lebensmitteln

Wechselkurse sollen vereinheitlicht werden

Letzte Woche haben die libanesische Regierung und die Zentralbank ein Abkommen über die Subventionierung des Imports von 300 lebenswichtigen Nahrungsmitteln vereinbart.

Demnach will die Zentralbank die Artikel zu einem Wechselkurs von LBP 3.900 USD subventionieren.

Ziel ist es der Bevölkerung zu ermöglichen, als notwendig betrachtete, zum Großteil importierte Nahrungsmittel, zu erschwinglichen Preisen zu erwerben und die Kaufkraft zu steigern.

Für die Teile der Bevölkerung mit den niedrigsten Einkommen sollen zusätzlich spezielle Lebensmittelpakete verfügbar gemacht werden.

Der Gouverneur der Zentralbank gab bekannt, dass der LBP 1.500-Kurs für den Import von Medikamenten, Weizen, Kraftstoff und anderen essentiellen Gütern weiterhin gültig sein wird und versprach, den Wechselkurs noch mehr zu senken.

Die Liste mit den Zolltarifnummern der subventionierten Güter finden Sie im Downloadbereich.

Stand: