th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Lockerung des Devisenregimes soll Druck auf den Thai Baht verringern

Erleichterung auch für thailändische Exporteure

Das thailändische Finanzministerium und die Bank of Thailand haben eine deutliche Lockerung der Devisenkontrollvorschriften beschlossen, um dadurch den Kapitalabfluss aus Thailand zu erleichtern. Dadurch soll der Druck auf den thailändischen Baht, welcher seit Jahresanfang um über 7% aufgewertet wurde, verringert werden.

Durch diese Maßnahme, welche per 8. November in Kraft getreten ist, wird es thailändischen Gesellschaften und Privatpersonen praktisch unbeschränkt ermöglicht, Auslandsgeldtransaktionen durchzuführen und weitgehend auch ermöglicht, Deviseneinnahmen aus Exportgeschäften im Ausland zu halten. Dies gilt für Erlöse bis zu USD 200.000 pro Rechnung ohne Einschränkung (bisher lag dieser Wert bei USD 50.000).

Auch der Immobilienerwerb im Ausland wird dadurch wesentlich erleichtert. Thailändische Anleger können nun auch Gold in ausländischer Währung bei zugelassenen Handelshäusern erwerben.

Stand: