th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Innovative Lösungen aus Österreich für die Schweizer Logistik Branche

„Austrian Startup Day“ in Zürich 

Zur bereits 4. Ausgabe des Austrian Startup Day am 4. März brachte das AußenwirtschaftsCenter Zürich zehn ausgewählte Startups aus dem Logistikbereich in die Schweiz. Nach Workshops mit den führenden Logistikern Würth Logistics und DHL Schweiz konnten die Startups ihre spannenden Business Cases – von der 3D Frachtvermessung bis zum Kommunikationssystem für Speditionen – vor einem Publikum aus Investoren und Logistikern pitchen.

Potential am Schweizer Markt

In der Schweiz steckt viel Potential, neben einem sehr kaufkräftigen und dynamischen Markt verfügt unser westlicher Nachbar über eine finanzstarke Investorenszene. 

Dichtes Programm für Investorensuche und Markteintriftt

Im Rahmen des Austrian Startup Day –Retail konnten die Startups vor den obligatorischen Pitches vor einem Publikum aus Schweizer Investoren und Logistiknternehmen auch in das Schweizer Ökosystem eintauchen: Über Coachings zu „How to do Business in Switzerland“ bis hin zu Workshops mit Acceleratoren und Big Playern in des Logistksektors reichte die breite Palette dews vierten Austrian Startup Days. Das kompakte Programm soll den Startups die Möglichkeit geben, sowohl Investoren zu finden als auch einen erfolgreichen Markteintritt in die Schweiz mit geeigneten Partnern zu schaffen. 

Innovative Unternehmen mit Logistikschwerpunkt

Die teilnehmenden Unternehmen waren

  • ·         Hex: Agile Planung von Logistik- und Transportprozessen.
  • ·         Boxmover: Modularer Containertragwagen
  • ·         Cargometer: 3-D Frachtvermessung
  • ·         Booxit: Modularer Transportgutbehälter
  • ·         Adele:systems: Maut- und Verkehrssteuerlösung für Städte
  • ·         D-ARIA: Inventur mit Drohnen
  • ·         Leftshift one: Prozessoptimierung mit Hilfe von KI
  • ·         Spedifort: E-Learning-Plattform für die Speditionsbranche, „Netflix für Speditionen“
  • ·         Sophy: Kommunikationssystem für Spedtionen
  • ·         Gleamtechnology: ebikes für urbane Express-Lieferungen 

Als Sieger der Pitches gingen Cragometer(1. Platz), Leftship One (2. Platz) und Sophy (3.- Platz) hervor. 

Fotos finden Sie auf der Flickr Galerie der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA

Die Veranstaltung „Austrian Startup Day“ ist Teil der Internationalisierungsoffensive go-international, einer gemeinsamen Initiative des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) und der WKÖ.

zürich
© AC Zürich Zehn österreichische Start-ups mit Logistik-Fokus reisten am 4. März nach Zürich, um ihre innovativen Geschäftsideen vor hochkarätigen Schweizer Investoren und Kooperationspartnern zu pitchen
Stand: