th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Mexiko: Branchenprofil Tourismus, Sport und Freizeit

Exportwissen, Marktchancen und Trends

Branche und Marktsituation

Die Tourismusbranche in Mexiko boomt, der Ökotourismus ist dabei ein wichtiger Trend.
Präsident Enrique Peña Nieto beschloss 2013 wie auch 2015 Millionenbeträge in den Ausbau der Tourismusbranche zu investieren. Dies zeigte, unterstützt durch die sich verbessernde Sicherheitslage, große Wirkung: So stieg die Anzahl der nach Mexiko kommenden ausländischen Touristen in den letzten 4 Jahren von 23 Millionen auf 35 Millionen Touristen. Mit Ende 2017 wird sogar auf 37 Millionen Touristen gehofft. Des Weiterem kam es im Jahr 2016 zu einem Plus an Einnahmen von 10,4 %. Der Tourismussektor trägt inzwischen mit knapp 9 % zum BIP bei. Die meist besuchten Reiseziele in Mexiko sind vor allem Mexiko Stadt, die Riviera Maya, Cancún und Acapulco. 

Konkurrenzsituation

Am mexikanischen Reisebüromarkt sind vor allem nationale Anbieter vertreten. Die größten nationalen Reiseveranstalter sind Euromundo, Mega Travel, Travelshop und Turismo Travel. Europareisen sind meist als Rundreisen und Pauschalangebote offeriert, reine Österreichreisen sind kaum vorhanden. Neue Möglichkeiten für österreichische Tourismusunternehmen werden in den Bereichen Kulturreisen, Sportreisen, Donauschifffahrten, Naturtourismus für Reisende aus höheren ökonomischen Klassen sowie Sprachreisen und sonstige Bildungsangebote gesehen.

Gesetzliche Rahmenbedingungen

Der Euro ist im Vergleich zum Peso sehr stark, 1 EUR = je nach Tageskurs um die 22 MXN. Mexikanische Touristen benötigen bei Aufenthalten im Schengen-Raum bis zu 90 Tagen kein Visum. Für Österreicher gilt ein visumfreier Aufenthalt für touristische Zwecke bis zu 180 Tage.

Laut der Weltorganisation für Tourismus liegt Mexiko auf Platz 8 der am meist besuchten Länder der Welt. Eine Studie von Expedia ergab, dass Mexikaner/-innen das reisefreudigste Volk der Welt sind. Am liebsten reisen sie im Inland oder in die USA.  Die beliebteste Reisezeit nach Österreich ist von April bis Oktober. 3 % bzw. rund 3 Millionen Mexikaner/-innen gehören der oberen Einkommensklasse an und reisen gerne individuell nach Europa. Dabei sind sie bereit viel Geld auszugeben. Die Mittelklasse bevorzugt organisierte Rundreisen, während Student/-innen und junge Mexikaner/-innen gerne als Budget-Reisende und Backpacker reisen. Die Tradition, Quinceañera, führt viele 15-jährige Mexikanerinnen nach Österreich, die ihren Geburtstag mit einer Europarundreise feiern. Nur 17 % der Reisebuchungen erfolgt über das Internet, jedoch wird ein starkes Wachstum im Bereich des E-Commerce erwartet. Informationen für die Reiseplanung erhalten Mexikaner/-innen vorwiegend über das Internet, von Freunden und Familie sowie durch mexikanische Zeitungen (z. B. Reforma und Excelsior), Radioshows (z. B. Imagenes del Turismo) und Fernsehsendungen (z. B. La Ruta del Sabor und der Mexico Travel Channel). Die typischen Kultur- und Städtereisen führen nach Wien, gefolgt von Innsbruck und Salzburg. Sportbegeisterte Mexikaner/-innen kommen gerne zum Winterurlaub nach Westösterreich, wobei hier große Konkurrenz durch die sehr viel näher liegenden US-amerikanischen Skigebiete herrscht. 

Chancen für österreichische Unternehmen

Erfolgsfaktoren sind gute Qualität, viel Unterstützung bei der Reiseorganisation, die Zusammenarbeit mit mexikanischen Reisebüros und intensives Marketing. Mexikaner/-innen legen großen Wert auf Marken und orientieren sich vor allem am US-amerikanischen Markt. Mexikos Jahresumsatz im Bereich des E-Commerce ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Auch wenn Online Shopping von nur 20 % der Bevölkerung genutzt wird, gehören die Nutzer der besseren Einkommensschicht an und sind gleichzeitig die wichtigste Zielgruppe für Reisen nach Europa. Social Media und Plattformen zum Austausch von Erfahrungsberichten sind den Mexikaner/-innen bei der Planung ihrer Reise wichtig. 

Sie suchen ausführlichere Informationen zur Branche Tourismus, Sport und Freizeit?
Kontaktieren Sie das AußenwirtschaftsCenter Mexiko!