th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Nach Belarus reisen

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen nicht nur die lokale Wirtschaft: Sie sind auch Ihre persönlichen Reiseführerinnen und Reiseführer

Reiseinformationen 

Damit Sie sicher ankommen und nicht vor verschlossenen Türen stehen, geben Ihnen unsere Wirtschaftsdelegierten einen Überblick über die wichtigsten Informationen zu An- und Abreise, Feiertagen und Geschäftszeiten sowie Sicherheitshinweisen. So kann auf Ihrer Geschäftsreise nichts mehr schiefgehen.

Reiseinformationen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Belarus.

Einreise 

Seit 27. Juli 2018 können Staatsangehörige aus 74 Ländern, darunter aus den USA und allen EU-Staaten, unter speziellen Bedingungen nach Belarus visafrei einreisen. 

Wichtige Voraussetzungen für die visafreie Einreise: 

  • Der Besuch darf maximal bis zu 30 Tage dauern.
  • Die Ein- und Ausreise darf nur über den Grenzübergang des Flughafens Minsk erfolgen.
  • Ein gültiger Reisepass, genügend Geldmittel (mindestens ca. EUR 20 pro Aufenthaltstag) und eine für Belarus gültige Krankenversicherung über mindestens EUR 10.000. 

Diese Regelungen zur Visafreiheit gelten nicht für Personen, die von Russland nach Belarus fliegen oder einen Flug von Belarus nach Russland planen. Der Flugverkehr zwischen Russland und Belarus zählt als Inlandsverkehr und erfolgt ohne Grenzkontrolle. 

Die neuen Regelungen gelten auch nicht für Diplomaten- Dienst- und Sonderpässe, diese benötigen weiterhin ein Visum, welches im Konsulat der Botschaft der Republik Belarus in Wien beantragt und erteilt wird. 

Beschränkt ist die Einfuhr von alkoholischen Getränken (maximal drei Liter), von Tabakerzeugnissen (200 Zigaretten oder 250 Gramm Tabak oder Zigarren). Für eine zollfreie Einfuhr von persönlichen Gebrauchs- und Wertgegenständen darf deren Zollwert nicht mehr als 1.500 Euro (bei Flugreisen: 10.000 Euro) und das Gewicht nicht mehr als 50 kg betragen. Bei der Einfuhr von Devisen nach Belarus gilt zu beachten, dass diese zwar unbeschränkt möglich ist, aber dass Devisenbeträge über USD 10.000 Äquivalent beim belarussischen Zoll deklariert werden müssen. 

Es besteht eine regelmäßige direkte Flugverbindung zwischen Wien und Minsk (Austrian und Belavia). 

Feiertage und Geschäftszeiten 

Feiertage 2019

01.01. Neujahr
07.01. orthodoxe Weihnachten
08.03. Frauentag
01.05. Tag der Arbeit
06.05. gesetzlicher Feiertag: Arbeitstag wurde auf 04.05 verschoben
07.05. „Radonitsa“: der neunte Tag nach dem orthodoxen Ostern (28.04.)
08.05. gesetzlicher Feiertag: Arbeitstag wurde auf 11.05 verschoben
09.05. Tag des Sieges

03.07. Tag der Republik bzw. Unabhängigkeit
07.11. Tag der Oktoberrevolution
08.11. gesetzlicher Feiertag: Arbeitstag wurde auf 16.11 verschoben
25.12. katholische Weihnachten

Geschäftszeiten

Belarussische Firmen arbeiten in der Regel montags bis freitags von 8.30/9.00 bis 17.30/18.00 Uhr.
Behörden sind von 9.00 bis 18.00 Uhr, Banken von 10.00 bis 19.00 Uhr besetzt.
Die Öffnungszeiten im Einzelhandel sind in der Regel 10.00 bis 20.00 Uhr von Montag bis Sonntag, wobei vor allem in Minsk einige Supermärkte auch 24 Stunden geöffnet haben. Einzelhandelsgeschäfte haben zum Teil auch an Feiertagen offen. 

Sonstige Informationen 

Die Zeitverschiebung zwischen Österreich und Minsk beträgt eine Stunde im Sommer und zwei Stunden im Winter, da in Belarus kein Übergang zur Winterzeit stattfindet. 

Landessprachen sind Belarussisch und Russisch, die Geschäftssprache zumeist Russisch. Die führende Fremdsprache ist Englisch. Deutsch wird selten und vor allem in Unternehmen, die schon Geschäftskontakte nach Deutschland und Österreich haben, gesprochen. Russisch-Kenntnisse sind jedenfalls im Behördenkontakt erforderlich und sind bei Verhandlungen und bei den in Belarus wichtigen informellen Treffen/Kontakten von Vorteil. 

Das gesetzliche Zahlungsmittel in Belarus ist der belarussische Rubel (BYN). Dieser ist nicht frei konvertierbar und kann daher in Österreich nicht gekauft werden. Für eine Reise nach Belarus sollten daher sowohl Devisen in bar (Euro, US-Dollar) als auch Bankkarten und eventuell Reiseschecks mitgeführt werden. Alle gängigen Systeme (Maestro, Visa, etc.) werden akzeptiert.

Sicherheit

Notrufnummern

Feuerwehr: 101 und 112
Polizei: 102
Rettung: 103 

Sicherheitsinformationen zu Belarus finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres

Die Wirtschaftskammer Österreich übernimmt keine Gewähr bzw. Haftung für die Vollständigkeit der Reiseinformationen sowie gegebenenfalls daraus resultierende Schäden.

Hotels und Restaurants 

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen die lokale Wirtschaft. - In jeder Hinsicht!

Vom Lokal um die Ecke für den Business-Lunch bis hin zum Fünf-Sterne-Restaurant für Ihren Vertragsabschluss: Hier finden Sie Restaurant- und Hoteltipps für jede Gelegenheit 

Restaurant- und Hotelempfehlungen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Belarus.

Restaurants

Grand Café (Gehoben) 
Kamianitsa (Business) 
Grünwald (Lunch)

Hotels 

Europe Hotel (5 Sterne) 
Crowne Plaza (5 Sterne) 
Hotel Viktoria (4 Sterne)

Dos and Don‘ts 

Damit Sie sich weltweit sicher auf dem Parkett bewegen, hat unser AußenwirtschaftsCenter einige Hinweise zu lokalen Gepflogenheiten im Geschäftsverkehr für Sie vorbereitet 

In Belarussischem gilt es, einige Handlungsweisen, die in Österreich nicht unüblich sind, zu unterlassen. So sollte einem Belarussen nicht die Hand durch die Tür gereicht, nicht am Vortag zum Geburtstag gratuliert und keine Messer geschenkt werden, denn derartige Handlungen bringen dem Aberglauben nach Unglück und Zwietracht.

Die Belarussen sind ein tolerantes und recht gastfreundliches Volk. Der Zerfall der Sowjetunion wird überwiegend negativ betrachtet und Kritik am kommunistischen Regime der UdSSR ist Belarussen vorbehalten. Ratschlägen von ausländischen Gästen wird vielfach negativ begegnet. Ebenso ist das aktive Ansprechen des Zweiten Weltkrieges in Form von Kriegserinnerungen zu unterlassen. 

Da persönliche Beziehungen entscheidende Bedeutung für den Geschäftserfolg haben, ist es angebracht, dem Geschäfts- bzw. Verhandlungspartner ein Geschenk zu überreichen, wobei die Unternehmenshierarchie beachtet werden muss. Geeignete Geschenke sind Souvenirs mit Österreich- und Regionalbezug, Alkoholika und Designerlabels. Das Geschenk sollte eingepackt übergeben werden.

Mehr interkulturelles Know-how bietet unser Buch "Dos and Don‘ts", das Sie im Webshop der WKÖ finden.