th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Nach Belgien reisen

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen nicht nur die lokale Wirtschaft: Sie sind auch Ihre persönlichen Reiseführerinnen und Reiseführer

Reiseinformationen 

Damit Sie sicher ankommen und nicht vor verschlossenen Türen stehen, geben Ihnen unsere Wirtschaftsdelegierten einen Überblick über die wichtigsten Informationen zu An- und Abreise, Feiertagen und Geschäftszeiten sowie Sicherheitshinweisen. So kann auf Ihrer Geschäftsreise nichts mehr schiefgehen. 

Reiseinformationen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Belgien.

Einreise 

Bei Aufenthalt von nicht mehr als drei Monaten genügt ein österreichischer Personalausweis oder ein nicht länger als fünf Jahre abgelaufener Reisepass. 

Die Fluglinien Austrian Airlines und Brussels Airlines bieten mehrmals täglich direkte Flugverbindungen zwischen Wien und Brüssel.  

Feiertage und Geschäftszeiten 

Feiertage Belgien 2019 

01.01. Neujahr
22.04. Ostermontag
01.05. Tag der Arbeit
30.05. Christi Himmelfahrt
10.06. Pfingstmontag

21.07. Nationalfeiertag
15.08. Maria Himmelfahrt
01.11. Allerheiligen
11.11. Waffenstillstand 1. Weltkrieg
25.12. Christtag 

Geschäftszeiten 

Montag - Samstag: 9.00 Uhr - 18.00 Uhr (tw. 19.00 Uhr)

Allerdings haben einzelne Detailgeschäfte bzw. Supermärkte in den Abendstunden und an Sonn- und Feiertagen - bis spätestens 21.00 Uhr - geöffnet. Außerdem bestehen „Night-Shops" in Groß-städten. Kleinere Geschäfte haben montags geschlossen.

Sicherheit  

In Belgien herrscht Ausweispflicht: Ein Identitätsnachweis (Reisepass oder Personalausweis) ist immer mitzuführen.

Notrufe: Rettung und Feuerwehr 100, Polizei 101, Europäischer Notruf 112

Weitere Sicherheitsinformationen zu Belgien finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres.

Die Wirtschaftskammer Österreich übernimmt keine Gewähr bzw. Haftung für die Vollständigkeit der Reiseinformationen sowie gegebenenfalls daraus resultierende Schäden.  

Hotels und Restaurants 

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen die lokale Wirtschaft. - In jeder Hinsicht!

Vom Lokal um die Ecke für den Business-Lunch bis hin zum Fünf-Sterne-Restaurant für Ihren Vertragsabschluss: Hier finden Sie Restaurant- und Hoteltipps für jede Gelegenheit.  

Restaurants in Brüssel 

La Manufacture
Ausgezeichnete internationale Küche in ehemaliger Ledermanufakturhalle im Zentrum, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Cowfish
Junge, internationale Küche mit origineller Speisekarte, zentrumsnahe.
La Quincaillerie
Belgische Küche in ehemaliger Eisenwarenhandlung nahe dem Horta-Museum, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Hotels in Brüssel

The Domenican (5 Sterne)
NH Hotel du Grand Sablon (4 Sterne)
Motel One (4 Sterne, gutes Preis-Leistungs-Verhältnis)

Dos and Don‘ts 

Damit Sie sich weltweit sicher auf dem Parkett bewegen, hat unser AußenwirtschaftsCenter einige Hinweise zu lokalen Gepflogenheiten im Geschäftsverkehr für Sie vorbereitet 

Wichtig für Geschäftsleute ist vor allem, dass sie die in Belgien herrschende, strikte Sprachtrennung respektieren. Nur die Region Brüssel-Hauptstadt ist zweisprachig (Französisch und Niederländisch). 

Die Flamen (rund 60% der Bevölkerung) sprechen nicht Flämisch, sondern Niederländisch, dürfen aber keinesfalls mit den Niederländern gleichgesetzt werden. Einen Flamen sollte man nie auf Französisch und einen Wallonen nicht auf Niederländisch ansprechen. 

Politische Diskussionen, die sehr populär sind und sich oft auf den Regionalismus oder den Sprachenstreit beziehen, sollten möglichst vermieden werden bzw. sollte man äußerst zurückhaltend sein. Hingegen sind Gespräche über Urlaub (bei den Flamen ist Österreich als Urlaubsziel sehr beliebt), historische Verbindungen (Maria-Theresia ist äußerst beliebt) und Sport (neben Radfahren ist auch Fußball in Belgien salonfähig) zu empfehlen. 

Mehr interkulturelles Know-how bietet unser Buch "Dos and Don‘ts", das Sie im Webshop der WKÖ finden.