th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Nach Iran reisen

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen nicht nur die lokale Wirtschaft: Sie sind auch Ihre persönlichen Reiseführerinnen und Reiseführer.

Reiseinformationen 

Damit Sie sicher ankommen und nicht vor verschlossenen Türen stehen, geben Ihnen unsere Wirtschaftsdelegierten einen Überblick über die wichtigsten Informationen zu An- und Abreise, Feiertagen und Geschäftszeiten sowie Sicherheitshinweisen. So kann auf Ihrer Geschäftsreise nichts mehr schiefgehen. 

Reiseinformationen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Iran.

Einreise 

Für ein Geschäftsvisum braucht es ein Einladungsschreiben, zu dem ein Formular beim iranischen Außenministerium erhältlich ist. Das Einladungsschreiben wird von Ihrem iranischen Partner ausfüllt und direkt an die Iranische Botschaft in Wien übermittelt (Faxübertragung ist zulässig). Ein weiteres Einladungsformular muss direkt an Sie übermittelt werden. 

Mit diesem Einladungsschreiben, zwei ausgefüllten Visums-Antragsformularen, zwei Passfotos sowie dem österreichischen Reisepass kann ein Visum bei der Botschaft der Islamischen Republik Iran in Wien beantragt werden. Fallweise können von der Iranischen Botschaft weitere Unterlagen verlangt werden. Auch ein sechsmonatiges Multiple-Entry-Visum für Geschäftsleute kann seit Oktober 2016 beantragt werden. 

Reisende aus Österreich und anderen ausgewählten Ländern können unmittelbar nach Ankunft im Iran auf den iranischen Flughäfen in Teheran, Shiraz, Tabriz und Mashad ein Geschäftsvisum mit einer maximalen Gültigkeit von dreißig Tagen beantragen. Touristenvisa werden zur Zeit nicht ausgestellt. Die Vorlage eines Covid-19 PCR-Tests, der nicht älter als 96 Stunden sein darf, ist eine verpflichtende Einreisevoraussetzung.

Die Einfuhr von Alkohol, Schweinefleisch(-produkten) sowie Waffen jeglicher Art ist strikt verboten. Höherwertige technische Geräte sowie Sportausrüstung sollten bei der Einreise deklariert werden. Die Ausfuhr von Antiquitäten - einschließlich Teppiche - ist verboten, es sei denn, eine offizielle Genehmigung wird erteilt. 

Derzeit sind keine verpflichtenden Impfungen vorgesehen. 

Gegenwärtig gibt es einen wöchentlichen Direktflug durch Iran Air von Österreich in den Iran. Qatar Airways bedient zweimal täglich die Strecke Doha – Teheran, zweimal wöchentlich gibt es einen Flug von Emirates Dubai – Teheran. Iran Air fliegt ein- oder zweimal wöchentlich von Teheran nach Paris, Mailand, Amsterdam und London.

Feiertage und Geschäftszeiten 

Feiertage 2020

Die Liste der Feiertage im Iran für das Kalenderjahr 2020 wurde nun veröffentlicht. Wir weisen darauf hin, dass diese Liste den Stand September 2019 widerspiegelt und Änderungen durch die iranische Regierung möglich sind. 

29.01. Todestag der Fatima
11.02. Siegestag der islamischen Revolution
08.03. Geburtstag Imam Alis
19.03. Nationaltag des Erdöls
20.-23.03. Beginn des Iranischen Jahres 1399 (Norouz)
22.03. Berufung des Propheten Mohammad
31.03. Nationalfeiertag der Republik Iran

01.04. Naturtag (13. Norouz)
08.04. Geburtstag Imam Mahdis

24.04.-23.05.2020: Fastenmonat Ramadan
Im Gegensatz zu vielen anderen islamischen Ländern kommt das Geschäftsleben in dieser Zeit im Iran zwar nicht zum Erliegen, öffentliche Einrichtungen und Firmen schließen während des Ramadans allerdings früher. Weiters werden Abendeinladungen in dieser Zeit von iranischen Geschäftspartnern nur ungern angenommen.

14.05. Todestag Imam Alis
24.05. Eyd-e-Fetr
25.05. Eyd-e-Fetr

03.06. Todestag Khomeinis
04.06. Jahrestag des Aufstands 15. Khordad
17.06. Todestag Imam Sadeghs
31.07. Eyd-e-Ghorban (Opferfest)

08.08. Eyd-e-Ghadir
28.08. Tasooa-Trauertag
29.08. Ashoora-Trauertag

07.10. Arbaeen-Trauertag
15.10. Todestag des Propheten Mohammad
17.10. Todestag Imam Rezas
25.10. Todestag Imam Hassan Askaris
03.11. Geburtstag des Propheten Mohammad

Außerdem bleibt das AC Teheran an den folgenden österreichischen Feiertagen geschlossen:

01.01. Neujahrstag 
12.04. Ostersonntag
31.05. Pfingstsonntag
26.10. Nationalfeiertag
25.12. Christtag

Geschäftszeiten

Bürozeiten: Sonntag bis Donnerstag von 9:00 bis 17:00 Uhr Lokalzeit 

Derzeit ist wegen der Covid19-Pandemie die Normalarbeitszeit in Behörden auf 50% reduziert, die Anwesenheit auf zwei Drittel nach dem Rotationsprinzip. Wir empfehlen eine Terminvereinbarung bei allen öffentlichen Einrichtungen, aber auch Banken und anderen Unternehmen mit Parteienverkehr.

Sonstige Informationen 

Strom: 220 Volt Wechselstrom, kontinentaleuropäische Steckerform

Trinkgeld: In der Regel 10-15%, allerdings häufig schon in der Rechnung eingerechnet.

Telefon: A1, T-Mobile und Drei funktionieren im Iran ohne weiteres.

Sicherheit

Notrufe
Rettung 115
Feuerwehr 125
Polizei 110 

Sicherheitsinformationen zum Iran finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten. Derzeit besteht eine Reisewarnung für den Iran.

Die Wirtschaftskammer Österreich übernimmt keine Gewähr bzw. Haftung für die Vollständigkeit der Reiseinformationen sowie gegebenenfalls daraus resultierende Schäden.

Hotels und Restaurants 

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen die lokale Wirtschaft. - In jeder Hinsicht!

Vom Lokal um die Ecke für den Business-Lunch bis hin zum Fünf-Sterne-Restaurant für Ihren Vertragsabschluss: Hier finden Sie Restaurant- und Hoteltipps für jede Gelegenheit. 

Restaurant- und Hotelempfehlungen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Iran.

Viele Restaurants sind allerdings wegen der Pandemie und dem damit verbundene Ausbleiben der Kundschaft geschlossen.

Restaurants

SPU (Iranische Küche)
Darakeh, Teheran
T +98 21 2217 3705

Divan (Iranische Nouvelle Cuisine)
SAM Center, Fereshteh St, Teheran
T +98 21 2265 3853

Gilaneh (Iranische Küche)
Parc du Prince Complex, Mollasadra St, Teheran
T +98 21 8805 2998

Hotels

Espinas Palace (5 Sterne) 
Behroud Sq., Saadat Abad, Teheran
T +98 21 75675

Azadi Grand Hotel (5 Sterne) 
Evin Cross Road, Chamran Expressway, Teheran
T +98 21 29111- 29112

Parsian Evin Hotel (4 Sterne) 
Evin Cross Road, Chamran Expresway
T +98 21 2234 4330-43

Dos and Don‘ts 

Damit Sie sich weltweit sicher auf dem Parkett bewegen, hat unser AußenwirtschaftsCenter einige Hinweise zu lokalen Gepflogenheiten im Geschäftsverkehr für Sie vorbereitet. 

Das Händeschütteln zwischen Mann und Frau ist in der Öffentlichkeit tabu, kann im privaten Bereich allerdings durchaus vorkommen. 

Gespräche kosten zumeist enorm viel Zeit, da zunächst nur auf der persönlichen Ebene diskutiert wird und man auf der Sachebene nur in kleinen Schritten dem eigentlichen Ziel näher kommt. Man muss viel Geduld haben und bis man zum Ziel kommt, können viele Einzelgespräche und wiederholte Treffen notwendig sein.

Das Persönliche zählt mehr als der Kontakt über E-Mail oder auch Fax. Sehr oft muss man Angelegenheiten, die schriftlich schon sehr genau erklärt wurden, nochmals in einem persönlichen Gespräch (wenn auch nur per Telefon) wiederholen und genau beschreiben.

Allgemein gilt, dass Iraner mitunter sehr emotional reagieren. Dies hat zur Folge, dass Geschäftsabschlüsse ohne weiteres von Sympathie und Antipathie abhängig gemacht werden. In Organisationen werden aus diesem Grund viele Entscheidungen auch aus dem Bauch und nicht nur rational getroffen. 

Es werden Geschäftseinladungen, die in Europa oft im öffentlichen Raum stattfinden, im Iran gerne in den privaten Bereich verlegt. So sind Essenseinladungen zu Hause, wo man die gute persische Küche vorführen kann und sich auch freier fühlen kann, eher die Regel als die Ausnahme. Hier sollten Sie dann immer auch passende Geschenke (Süßigkeiten, Bücher und nette Souvenirs aus der Heimat) bereit haben. 

Bei Geschäftsbesprechungen in iranischen Büros werden sehr oft und gerne zum Tee oder Kaffee Früchte, Gemüse oder iranische Süßigkeiten serviert, die man auf jeden Fall annehmen und auch kosten sollte. Diese Art der Gastfreundschaft erwarten sich Iraner auch bei Besuchen in Österreich. Für iranische Delegationen kann also durchaus aufgetischt werden und schöne Geschenke bereitgehalten werden. 

Mehr interkulturelles Know-how bietet unser Buch "Dos and Don‘ts", das Sie im Webshop der WKÖ finden.

Stand: