th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Nach Irland reisen

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen nicht nur die lokale Wirtschaft: Sie sind auch Ihre persönlichen Reiseführerinnen und Reiseführer

Reiseinformationen 

Damit Sie sicher ankommen und nicht vor verschlossenen Türen stehen, geben Ihnen unsere Wirtschaftsdelegierten einen Überblick über die wichtigsten Informationen zu An- und Abreise, Feiertagen und Geschäftszeiten sowie Sicherheitshinweisen. So kann auf Ihrer Geschäftsreise nichts mehr schiefgehen.

Reiseinformationen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Irland.   

Einreise 

Zur Einreise genügt der Vorweis eines gültigen Reisepasses oder Personalausweises. Irland ist EU-Mitgliedstaat, aber kein Mitglied des Schengen-Raums. Es sind die für den innergemeinschaftlichen Verkehr geltenden Einfuhrbestimmungen zu beachten.

Die irische Fluglinie Aer Lingus fliegt mehrmals wöchentlich von Dublin nach Wien und retour. Ryanair führt Direktflüge von Dublin nach Bratislava und in der Winterhauptsaison auch von Dublin nach Salzburg. Für die Region Westösterreich sind die Direktflüge von Aer Lingus nach München und Zürich bzw. Ryanair nach Memmingen (München West) eine günstige Alternative.

Bargeld darf bei der Einreise aus Österreich sowohl in Euro als auch in Fremdwährung ohne Einschränkung mitgebracht werden. Beträge über 6.349 Euro können jedoch von den Zollbeamten bei begründetem Verdacht auf kriminelle Herkunft oder kriminellen Verwendungszweck beschlagnahmt werden. Gegenstände für den persönlichen Bedarf dürfen zollfrei eingeführt werden. Die private Einfuhr von frischem Fleisch ist verboten. Die Mitnahme von hitzebehandelten Fleischprodukten, Fleisch in Dosen sowie die Einfuhr von Molkereiprodukten ist gestattet, sofern die Erzeugnisse von EU-approbierten Verarbeitungsbetrieben stammen. Verboten ist auch die Einfuhr von Waffen, mit Ausnahme von Jagdwaffen, für die eine Genehmigung beim zuständigen irischen Justizministerium eingeholt werden muss.  

Feiertage und Geschäftszeiten 

Feiertage 2020

Mittwoch, 01.01. - Neujahrstag
Dienstag, 17.03. - St. Patrick’s Day 
Freitag, 10.04. – Karfreitag
Montag, 13.04. - Ostermontag 

Montag, 04.05. – May Bank Holiday Day
Montag, 01.06. - June Bank Holiday
Montag, 03.08. - August Bank Holiday

Montag, 26.10. - October Bank Holiday
Freitag, 25.12. - Weihnachtstag
Samstag, 26.12. - St. Stephen’s Day, da dieser Feiertag auf einen Samstag fällt wird er am darauffolgenden Montag, 28.12. nachgeholt

Das AußenwirtschaftsCenter Dublin hält die irische Feiertagsregelung ein. Daneben ist unser Büro am österreichischen Nationalfeiertag (26.10.) geschlossen.

Bürozeiten: Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr, Freitag: 8:00 - 14:30 Uhr

Zeitverschiebung: MEZ -1 Stunde | MESZ -1 Stunde

Geschäftszeiten

Geschäfte: Montag bis Samstag von 09:00 bis 18:00 Uhr, Sonntag von 12:00 bis 18:00 Uhr.

Einkaufszentren: Montag bis Mittwoch und Samstag 09:00 - 18:00 Uhr, Donnerstag und Freitag 09:00 - 21:00 bzw. 22:00 Uhr, Sonntag, 12:00 – 18:00 Uhr

Banken: Montag bis Freitag 10:00 - 16:00 Uhr, Donnerstag bis 17:00 Uhr

Bürozeiten bei Behörden und Firmen: Montag bis Freitag 09:00 - 13:00 Uhr und 14:00 - 17.00 oder 18.00 Uhr

Sonstige Informationen 

Achtung: in Irland gilt Linksverkehr! Der österreichische Führerschein ist ausreichend, bei Fahrten mit dem eigenen Pkw ist der Zulassungsschein mitzuführen. Die Mitnahme der grünen Versicherungskarte ist zu empfehlen. Das Alkohollimit liegt bei 0,5 ‰.

Landes- und Geschäftssprache ist Englisch; daneben ist auch Irisch offizielle Landessprache, wird aber in der Praxis kaum verwendet.

Strom: 230 V, 50 Hz; englische Steckdosen für Stecker mit drei Kontaktstiften.

Wenn kein Bedienungszuschlag verrechnet wird, sind in Restaurants ca. 10 % Trinkgeld üblich (vor allem für Gruppen wird manchmal automatisch ein Bedienungszuschlag von 10 bis 15 % verrechnet). Träger im Hotel erwarten sich 1 Euro pro Gepäckstück, Friseure 10 % und Taxifahrer eine Aufrundung des Fahrtpreises. Zimmermädchen in Hotels und Kellnern in Pubs wird üblicherweise kein Trinkgeld gegeben.

Zeitverschiebung: Sommerzeit/Winterzeit MEZ minus eine Stunde.  

Sicherheit  

Irland ist grundsätzlich ein sicheres Land. Dies bedeutet aber nicht, dass man alle Regeln der Vorsicht über Bord werfen sollte, denn in jeder irischen Stadt gibt es auch problematischere Gegenden. Speziell in bestimmten Teilen Dublins sollte man, insbesondere zur Nachtzeit, wenig belebte Seitengassen meiden und Autos in Parkgaragen oder auf bewachten Parkplätzen abstellen. Keinesfalls sollten Wertgegenstände, Taschen, wertvolle Kleidung etc. sichtbar im Auto zurückgelassen werden. Die v.a. in den Sommermonaten stark frequentierten Touristenzonen im Zentrum sind Anziehungspunkt für Taschendiebe.

Notrufe: Rettung, Polizei und Feuerwehr 999 oder 112

Weitere Sicherheitsinformationen zu Irland finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres.

Die Wirtschaftskammer Österreich übernimmt keine Gewähr bzw. Haftung für die Vollständigkeit der Reiseinformationen sowie gegebenenfalls daraus resultierende Schäden. 

Hotels und Restaurants

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen die lokale Wirtschaft. - In jeder Hinsicht!

Vom Lokal um die Ecke für den Business-Lunch bis hin zum Fünf-Sterne-Restaurant für Ihren Vertragsabschluss: Hier finden Sie Restaurant- und Hoteltipps für jede Gelegenheit.

Restaurant- und Hotelempfehlungen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Irland.

Restaurants

Chapter One 
(Gehoben) 18-19 Parnell Square, Dublin 1
Marco Pierre White (Business) 51 Dawson Street, Dublin 2 
Ely Wine Bar 
(Günstig/Lunch) 22 Ely Place, Dublin 2  

Hotels

The Shelbourne 
(5 Sterne) 27 St. Stephen's Green, Dublin 2
The Morrison 
(4 Sterne Ormond Quay Lower, Dublin 1 
Ballsbridge Hotel 
(4 Sterne) 4 Pembroke Road, Dublin 4  

Dos and Don‘ts 

Damit Sie sich weltweit sicher auf dem Parkett bewegen, hat unser AußenwirtschaftsCenter einige Hinweise zu lokalen Gepflogenheiten im Geschäftsverkehr für Sie vorbereitet.

Im Geschäftsalltag, vor allem im Vertrieb, trägt man Anzüge/Kostüme. Es kommt häufig vor, dass irische Geschäftsleute außerhalb ihres Büros keine Visitenkarten zur Hand haben. Man vernetzt sich aber gerne über LinkedIn.

Irinnen und Iren sind empfindlich gegenüber Kritik von Ausländern. Fragen nach in Irland gewonnenen Eindrücken sollten daher immer positiv beantwortet werden. Technischer Sachverstand wird respektiert, doch sollte er nicht in schulmeisterliche Belehrungen ausarten. Iren sind generell nicht sehr konfliktfreudig und sehr höflich im Umgang miteinander. 

Die Iren kaufen in erster Linie von anderen Iren, bevorzugt von solchen innerhalb ihres Kontaktkreises. Für Ausländer ist es nicht leicht, Zugang zu diesem Netzwerk zu bekommen. Vor diesem Hintergrund sind Vorstellungen/Empfehlungen von Menschen innerhalb eines Netzwerks extrem wertvoll. Aggressive Verkaufstechniken werden prinzipiell abgelehnt, hingegen wird Direktheit sehr geschätzt. Über den Preis zu verhandeln gehört in Irland zu den allgemeinen Geschäftspraktiken.

Man spricht ungern ein klares ‘Nein’ aus. Stattdessen werden Phrasen wie „sure, we’ll be in touch“, „we’ll see“, usw. verwendet. Die Iren haben einen sehr dehnbaren Begriff von Pünktlichkeit.

Auf Sinn für Humor wird großer Wert gelegt. Die Getränke im Pub werden im Regelfall direkt an der Bar bestellt und auch gleich bezahlt. Es ist üblich, dass jeder in einer Gruppe nacheinander eine Runde für alle bezahlt. Im Geschäftsleben wird Alkohol während der Mittagszeit hingegen eher vermieden.

Immobilienpreise, Wetter und Sport sind beliebte Gesprächsthemen; beim Sport sind dies neben Pferderennen und Rugby vor allem Fußball und die gälischen Sportarten (Gaelic Football und Hurling).

Die Übergabe von Geschenken ist nicht Teil der irischen Geschäftskultur. Wenn man zu einem Essen nach Hause eingeladen ist, sind Wein, Blumen, Schokolade oder handgemachte Spezialitäten aus der Heimatregion hingegen sehr passend. 

Mehr interkulturelles Know-how bietet unser Buch "Dos and Don‘ts", das Sie im Webshop der WKÖ finden.

Stand: