th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Nach Rumänien reisen

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen nicht nur die lokale Wirtschaft: Sie sind auch Ihre persönlichen Reiseführerinnen und Reiseführer

Reiseinformationen 

Damit Sie sicher ankommen und nicht vor verschlossenen Türen stehen, geben Ihnen unsere Wirtschaftsdelegierten einen Überblick über die wichtigsten Informationen zu An- und Abreise, Feiertagen und Geschäftszeiten sowie Sicherheitshinweisen. So kann auf Ihrer Geschäftsreise nichts mehr schiefgehen.

Reiseinformationen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Rumänien.

Einreise 

Alle EU-Staatsangehörigen können visumsfrei nach Rumänien einreisen, ein gültiger Reisepass oder Personalausweis ist notwendig. Die Anwesenheit muss binnen 15 Tagen nach Einreise beim zuständigen Polizeiamt gemeldet werden. Bei einem Aufenthalt, der die drei Monate überschreitet, muss eine Aufenthaltsgenehmigung (Certificat de inregistrare) beantragt werden. 

Bei Reisen innerhalb der EU bestehen keine Zollgrenzen mehr und es werden auch keine Zollkontrollen mehr durchgeführt. Somit können Waren für den persönlichen Gebrauch, die in einem EU Land inkl. Abgaben gekaufte wurden, ohne Beschränkungen mitgenommen werden.

Feiertage und Geschäftszeiten 

Feiertage 2019

01.-02.01. Neujahr
24.01. Tag der rumänischen Einheit
26.-29.04. Orthodoxe Ostern
01.05. Tag der Arbeit
01.06. Tag der Kinder
16.-17.06. Orthodoxe Pfingsten

15.08. Maria Himmelfahrt
30.11. Tag des heiligen Andreas, dem Nationalheiligen Rumäniens
01.12. Nationalfeiertag
25.-26.12. Weihnachtstage

Geschäftszeiten

Büros: in der Regel von 8.00/9.00 Uhr bis 16.00/17.00 Uhr geöffnet 
Ministerien: zwischen 8.00 und 16.00 Uhr
Postämter: Montag bis Freitag zwischen 7.30 – 19.00 Uhr und Samstag bis 14.00 Uhr geöffnet

Die Ladenschlusszeiten sind in Rumänien nicht einheitlich geregelt und zahlreiche Geschäfte sind sieben Tagen die Woche bis abends 22.00 Uhr geöffnet. 

Sie haben Fragen dazu? Unter E bukarest@wko.at und T +40 372 068 900 ist das Team des AußenwirtschaftsCenter Bukarest für Sie da.

Sonstige Informationen

Zeitverschiebung zu Österreich 

MEZ +1 Stunde; Sommerzeitregelung wie in Westeuropa

Stromspannung 

220V, 50Hz, Steckerform wie in Österreich

Kfz-Bestimmungen

Erforderlich sind ein gültiger Führerschein, Zulassungsschein und eine Versicherung. Es ist auch darauf Bedacht zu nehmen, dass die rumänische Haftpflichtversicherung nur bis zu relativ geringen Höchstgrenzen versichert und daher im Falle eines Unfalls auch bei Verschulden durch den rumänischen Verkehrsteilnehmer nicht mit der vollen Schadensvergütung zu rechnen ist bzw. diese nur im Wege eines Zivilprozesses erreicht werden kann; es sind daher Kasko- und eine zusätzliche Unfallversicherung zu empfehlen.

Sicherheit 

Notrufnummern: Rettung, Polizei und Feuerwehr 112 

Rumänien weist zwar ein dichtes Straßennetz auf, allerdings mangelt es nach wie vor an Autobahnen oder Schnellstraßen, sodass die Fahrt mit dem PKW teilweise sehr mühsam ist. 

Wir haben hierzu ein paar Tipps für Sie:

  • Fahren Sie, wenn möglich, nicht nach Einbruch der Dunkelheit
  • beachten Sie die gültigen Höchstgeschwindigkeiten (50/60 km/h in Ortschaften, 90 km/h auf Freilandstraßen, 130 km/h auf Autobahnen, wenn nicht anders ausgeschildert)
  • rechnen Sie immer mit dem Unmöglichen und seien Sie auf mögliche Gefahren gefasst (wie z.B. unbeleuchtete Pferdefuhrwerke)

Weitere Sicherheitsinformationen zu Rumänien finden Sie auf der Website des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres.

Die Wirtschaftskammer Österreich übernimmt keine Gewähr bzw. Haftung für die Vollständigkeit der Reiseinformationen sowie gegebenenfalls daraus resultierende Schäden. 

Hotels und Restaurants 

Die österreichischen Wirtschaftsdelegierten kennen die lokale Wirtschaft. - In jeder Hinsicht!

Vom Lokal um die Ecke für den Business-Lunch bis hin zum Fünf-Sterne-Restaurant für Ihren Vertragsabschluss: Hier finden Sie Restaurant- und Hoteltipps für jede Gelegenheit.

Restaurant- und Hotelempfehlungen finden Sie darüber hinaus im Länderreport Rumänien.

Restaurants

Restaurant Joseph
Dr. Ioan Cantacuzino 8, Bukarest

Casa di David
Soseaua Nordului 7-9, Bukarest

Caru'cu Bere
Strada Stavropoleaos 5, Bukarest

Hotels

JW Marriott Bucharest Grand Hotel (5 Sterne)
Calea 13 Septembrie 90, Bukarest

K+K Hotel Elisabeta (4 Sterne)
Strada Slanic 26, Bukarest

Ramada Parc Hotel (3 Sterne)
Strada Poligrafiei 3-5, Bukarest

Das AußenwirtschaftsCenter Bukarest hat mit den genannten und weiteren Hotels Rahmenverträge mit vorteilhaften Konditionen abgeschlossen. Eine Liste erhalten Sie auf Nachfrage. 

Dos and Don‘ts 

Damit Sie sich weltweit sicher auf dem Parkett bewegen, hat unser AußenwirtschaftsCenter einige Hinweise zu lokalen Gepflogenheiten im Geschäftsverkehr für Sie vorbereitet.

Rumänien ist – was die Verhaltensnormen für Geschäftsleute betrifft – ein unproblematisches Land. Österreicherinnen und Österreicher sind gern gesehene Geschäftspartner, und haben mit Ihrem rumänischen Gegenüber die Gemütlichkeit gemeinsam. Sehr wichtig ist der persönliche Kontakt zu rumänischen Partnern. 

Das größte Fettnäpfchen für alle Deutschsprachigen lauert beim Anstoßen mit Getränken: Denn dabei sollte man nicht 'Prost' sagen, da dies auf Rumänisch „dumm“ bedeutet. Man würde sein Gegenüber also als Dummkopf bezeichnen. Die rumänische Bezeichnung ist 'Noroc' (Glück) oder auch 'Sanatate' (Gesundheit). 

Gastgeschenke, zum Beispiel bei einer Einladung zum Essen, sind in Rumänien gerne gesehen - es eignen sich dafür zum Beispiel eine gute Flasche Wein, (österreichische) Süßigkeiten oder Blumensträuße für Damen. Aber aufpassen: in Rumänien verschenkt man immer eine ungerade Anzahl an Blumen, eine gerade Anzahl bringt man nur Verstorbenen. 

Vermeiden sollte man auch Witze über die kommunistische Zeit und zu viel Lob für die Entwicklung in anderen osteuropäischen Ländern (vor allem Ungarn, Russland, Bulgarien und der Türkei). Rumänien hat sowohl wirtschaftlich als auch kulturell blühende Zeiten gesehen, an die man sich gerne erinnert - ein gewisses Grundwissen über die rumänische Geschichte und noch besser ein paar Brocken Rumänisch können manche Verhandlung unerwartet vereinfachen.

Mehr interkulturelles Know-how bietet unser Buch "Dos and Don‘ts", das Sie im Webshop der WKÖ finden.