th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Panama: Informationen zu Wirtschaft, Recht und Steuern sowie Reisen

Sie wollen in Panama erfolgreich sein? Hier finden Sie die wichtigsten Informationen und Ansprechpersonen

Die Wirtschaft in Panama

2017 konnte mit + 5,5 % gegenüber + 4,9 % im Vorjahr das Wirtschaftswachstum wieder konsolidiert werden. Für 2018 werde allerdings mit einer Verlangsamung auf + 4,3 % gerechnet. Mit herein spielen hier die Abhängigkeit der panamaischen Wirtschaft vom Außenhandel im Zusammenhang mit seinen Häfen, der Freihandelszone Colón und dem Panama-Kanal sowie Streiks von Bauarbeitern mit der Forderung nach höheren Löhnen und eine verringerte Anzahl von Bauprojekten. Trotzdem wird Panama auch weiterhin zu den am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften in der Region gehören. Infrastrukturprojekte wie der Ausbau des panamaischen Metronetzes schreiten gut voran. Angesichts der bisher erfolgreichen strategischen Positionierung Panamas als zentraler Transport- und Logistikhub für den amerikanischen Kontinent, sollte langfristig gesehen das Wachstum auch weiterhin über 5 % zu liegen kommen. 

Besondere Entwicklungen

Auslandsinvestitionen und Projektgeschäft weiterhin Zugpferd der Entwicklung

Mindestens 19 multinationale Unternehmen hätten sich 2017 in Panama neu niedergelassen. Laut Information des panamaischen Ministeriums für Handel und Industrie dürften sich die damit verbundenen Direktinvestitionen im ersten Halbjahr auf etwa USD 4 Mrd. belaufen. Gemäß dem „Plan Estratégico Nacional“ für 2015-2019 biete Panama vor allem in den Bereichen Logistik, Agroindustrie, Fremdenverkehr, Bergbau, Energie und Finanzdienstleistungen ein attraktives Angebot für ausländische Investoren, mit interessanten Wachstumsraten, steuerlichen Anreizen und sicheren gesetzlichen Rahmenbedingungen. Infrastrukturprojekte wie der Ausbau des Transportwesens, Bergbauprojekte, die Errichtung von Krankenhäusern und Projekte im Bereich erneuerbarer Energien stellen weiterhin wichtige Wachstumskomponenten dar. Auch acht österreichische Firmen haben sich inzwischen entschlossen, in Panama eine Firma zu gründen.  

Wirtschaftsbeziehungen mit Österreich

Wichtigste österreichische Exportdestination in Zentralamerika

Mit EUR 26,9 Mio. an österreichischen Ausfuhren blieb Panama auch 2017 die wichtigste Exportdestination in Zentralamerika. Den größten Anteil (40,7 %) an den Gesamtexporten machten mit EUR 10,9 Mio. Maschinenbauerzeugnisse aus. 

Wirtschaftsmission „Projektgeschäft“ Panama & Tegucigalpa/Honduras März 2019 geplant

Vom 25.-29.3.2019 ist als Folgeveranstaltung des von der WKÖ organisierten Firmen-Roundtables mit den beiden Staatspräsidenten Juan Carlos Varela/Panama im Oktober und Juan Orlando Hernández/Honduras im Dezember 2018 in Wien eine Wirtschaftsmission nach Panama und Honduras geplant. Der Schwerpunkt wird auf dem Projektgeschäft im Infrastrukturbereich liegen. Diese Wirtschaftsmission soll österreichischen Firmen, welche vorzugsweise bereits in Zentralamerika im Projektgeschäft tätig sind, wertvolle Kontakte auf Ingenieursebene bei staatlichen Projektträgern und zu privaten (neuen) Projektträgern in den vorgenannten Ländern bringen. Hauptziel ist die Nutzung der durch die Staatspräsidenten, insbesondere Präsident Juan Carlos Varela in Panama, angebotenen Hilfe, österreichischen Firmen hier „eine Latte“ zu legen. Nähere Auskünfte erhalten Sie von mexiko@wko.at

Ausführliche Informationen zu Wirtschaftslage und wirtschaftlicher Entwicklung finden Sie in der Vollversion des AUSSENWIRTSCHAFT Wirtschaftsberichts aus Panama.

Einen Überblick über die wichtigsten Daten zu Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bietet das Länderprofil Panama der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und der Stabsabteilung Statistik.

Darüber hinaus steht Ihnen das AußenwirtschaftsCenter Mexiko für Auskünfte und eine persönliche Beratung zur Verfügung: Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.

Recht und Steuern in Panama

Das Team des AußenwirtschaftsCenter Mexiko hat ein breites Fachwissen und Erfahrung bei lokalen Rechts- und Steuerfragen, das Ihnen für eine juristische und steuerliche Erstberatung gerne zur Verfügung steht. Sollte Ihre Anfrage einer rechtsanwaltlichen Expertise bedürfen, haben wir ein großes Netzwerk an deutsch- und landessprachigen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten. Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.

Seit 2013 wird der Handelsteil des Abkommens zur Gründung einer Assoziation zwischen der EU und Zentralamerika (Costa Rica, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua und Panama) vorläufig angewendet

Darüber hinaus hat Österreich mit zahlreichen Staaten Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen. Diese regeln, welchem Staat das Besteuerungsrecht gegenüber einem Unternehmen zukommt, womit eine doppelte Besteuerung bei grenzüberschreitenden Aktivitäten verhindert wird. 

Das Bundesministerium für Finanzen stellt weitere wichtige Informationen sowie eine Liste aller österreichischen Doppelbesteuerungsabkommen zur Verfügung.

Nach Panama reisen

Welche Bilder haben Sie im Kopf, wenn Sie an Panama City denken? Bilder der modernsten Stadt Lateinamerikas? Eine Skyline, die an New York erinnert? Dazwischen historische Bauten, die Panamas buntgemischte Bevölkerung widerspiegeln? Nein? Dann wird Sie das atemberaubende Panama überraschen! In diesem Abschnitt geben wir Ihnen Tipps zu Ihrer Anreise, den besten Hotels, Restaurants und erklären Ihnen die Dos and Don‘ts der Geschäftswelt.

Lesen Sie mehr über Reisen nach Panama