th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Peru: G2G-Abkommen PMO Straßenbauprojekte

Carretera Central und Autopista Santa Rosa

Aus gegebenem Anlass teilen wir mit, dass Frankreich den Zuschlag für das Straßenbauprojekt Carretera Central und Autopista Santa Rosa bekommen hat. 

Im August 2020 wurden 24 Länder (darunter auch Österreich) eingeladen, sich über ein Government-to-Government-Abkommen für das Projekt Management Office (PMO) der beiden Straßenbaugroßprojekte zu bewerben. Vier Länder (Südkorea, Frankreich, Spanien und Japan) haben am 24. Februar 2021 ein Angebot eingereicht und am 25. März 2021 wurde Frankreich als Gewinner bekannt gegeben.

Das Projekt Nueva Carretera Central sieht eine 4-spurige Straße über 136 km mit 5 Tunneln in einer Gesamtlänge von 30 km sowie Viadukte vor, die Investition beläuft sich auf ca. 3,1 Mrd. US-Dollar. Die Baufirma soll durch eine internationale Ausschreibung bestimmt werden. Das PMO leitet den Prozess der Ausschreibungen für die Bau- und Aufsichtsfirmen.

Die Straßenbauprojekte sind für Österreich von besonderem Interesse da komplexe Tunnelbauten vorgesehen sind. Für die Studien und Realisierung werden mit Sicherheit international anerkannte Unternehmen mit Erfahrung und Expertise im Tunnelbau gute Chancen haben.

Nähere Informationen und Kontaktdaten des PMO in Peru sind noch nicht bekannt.

Das zuständige AußenwirtschaftsCenter Santiago steht für weitere Informationen gerne zur Verfügung und verweist in diesem Zusammenhang auf das bevorstehende virtuelle Austria Showcase Schienenverkehr am 25. und 26. Mai 2021.

Stand: