th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Philippinen: Branchenprofil Nahrungsmittel und Getränke

Exportwissen, Marktchancen und Trends

Branche und Marktsituation

Die Nahrungsmittelverarbeitung sowie die Getränkeherstellung zählen auf den Philippinen zu den sehr attraktiven Branchen, da die Bevölkerung stetig wächst und einen Großteil ihres Einkommens für Nahrungsmittel ausgibt. Die Bruttowertschöpfung 2015 im Nahrungsmittel- und Getränkesektor stieg im Vergleich zum Vorjahr um 5,6 % und wuchs im Zeitraum von 2010 bis 2015 um über 50 %. Was den Geschmack von Nahrungsmitteln anbelangt, sind Filipinos westlich (amerikanisch) orientiert. Dies führt dazu, dass importierte Lebensmittel außerordentlich begehrt sind, auch wenn sich diese nicht jeder leisten kann.

Konkurrenzsituation

Die Mehrzahl der Nahrungsmittel- und Getränkehersteller sind Klein- und Mittelbetriebe. Jedoch gibt es einige Großkonzerne wie zum Beispiel die San Miguel Corporation, RFM Corporation, Universal Robina Corporation, etc. welche den Markt dominieren. Der westliche Einfluss spiegelt sich in den unzähligen Franchise-Ketten wider.

Gesetzliche Rahmenbedingungen

Damit sich ein ausländisches Unternehmen auf den Philippinen erfolgreich etablieren kann, sollte dieses unbedingt eine Partnerschaft mit einem lokalen Importeur anstreben. Diese Partner verfügen über das notwendige Know-how, welches für die Einfuhr von Produkten erforderlich ist. Nahrungsmittel- und Getränkehersteller müssen sich bei der Philippine Food and Drug Administration registrieren, damit sie ihre Waren auf dem Markt verkaufen dürfen und benötigen Produktlizenzen.

Auf den Philippinen leben derzeit mehr als 100 Mio. Menschen und die Bevölkerung wächst jährlich um 1,6 %. Da 40 % der Bevölkerung unter 20 Jahre alt sind, richtet sich der Markt nach den Bedürfnissen der Jugend. Außerdem ist das Gesundheitsbewusstsein der Filipinos gestiegen. Diese neigen nun zu gesünderer, fett- und natriumarmer Nahrung, da ihnen die Gesundheitsrisiken von Fastfood immer bewusster werden. 

Chancen für österreichische Unternehmen

Durch die steigende Nachfrage nach gesunden Nahrungsmitteln und die wachsende Kaufkraft der Mittelschicht ergeben sich gute Geschäftsmöglichkeiten für österreichische Unternehmen. Im Rahmen des Modernisierungsprozesses der philippinischen Nahrungsmittelindustrie können österreichische Firmen auch Verarbeitungs- und Verpackungstechnologien und entsprechende Lösungsansätze liefern. Es ist jedoch zu beachten, dass der philippinische Markt sehr preissensibel ist. Dadurch ist es von besonderer Wichtigkeit ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Qualität, Wert und Preis zu erstellen.

Sie suchen ausführlichere Informationen zur Branche Nahrungsmittel und Getränke?
Kontaktieren Sie das AußenwirtschaftsCenter Manila!

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.