th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Portugal: Branchenprofil Mode und Textilien

Exportwissen, Marktchancen und Trends

Branche und Marktsituation

Die Textil- und Bekleidungsindustrie stellt einen der bedeutendsten Zweige der portugiesischen verarbeitenden Industrie dar und ist einer der wichtigsten Exportsektoren (2. Rang). In den letzten vier Jahren stiegen die Exporte um fast 15 % (2014: 6,6 Mrd. EUR). Wussten Sie, dass Portugal bei Haushalts- und Heimtextilien zu den zehn größten Herstellern weltweit gehört, und dass der Weltführer in der Produktion von Tauen und Seilen aus Portugal kommt? 

Das Land etabliert sich zunehmend als Designschmiede, Lohnfertigungsstandort und Innovations-Pool für technische Textilien. Ebenso stellen die Lederverarbeitung und Schuhherstellung auch heute noch einen der wichtigsten industriellen Cluster des Landes dar. 

Konkurrenzsituation

Die portugiesische Textil- und Bekleidungsindustrie ist gekennzeichnet durch viele kleine, sehr flexible Unternehmen. Mikrounternehmen mit weniger als zehn Mitarbeitern bilden mit rund 80 % die größte Gruppe. Im Bekleidungsbereich sind alle führenden internationalen Marken vertreten. Der Vertrieb dieser Marken erfolgt über Mono-Label-Geschäfte. 

Gesetzliche Rahmenbedingungen

Als Mitglied der Europäischen Union gibt es keinerlei Beschränkungen für die Einfuhr von Waren aus Österreich.

Bis zu 25 % des Umsatzes der portugiesischen Textilindustrie erzielen Textilien mit Technologieeinsatz. Dieser Prozentsatz wird auch in den nächsten Jahren weiter zunehmen. Um konkurrenzfähig zu bleiben, wird sich Portugal in Zukunft weiter auf Smart Textiles/Materials aber auch innovative Produktionstechniken konzentrieren. 

Chancen für österreichische Unternehmen

Da die portugiesische Textil- und Bekleidungsindustrie fast ausschließlich auf Importe von Vormaterialien und Rohstoffen angewiesen ist und die Branche auch weiterhin wachsen wird, wird die Nachfrage nach diesen Produkten steigen. Was Österreich bereits jetzt nach Portugal liefert, erfahren Sie im Branchenprofil. 

Aufgrund des hohen Qualitätsstandards, der modernen Ausstattung und der kostengünstigen, qualifizierten Arbeitskraft ist Portugal auch ein interessanter Partner für die Produktion von Textilwaren.

 

Sie suchen ausführlichere Informationen zur Branche Mode und Textilien?

Kontaktieren Sie einfach das AußenwirtschaftsCenter Lissabon!

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.