th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Recht und Steuern in Kuwait

Das AußenwirtschaftsCenter Abu Dhabi weiß über lokale Rechts- und Steuerfragen Bescheid und berät Sie gerne

Allgemeine Informationen 

Andere Länder, andere Sitten: Die Rechts- und Steuersysteme unserer Handelspartner weichen oft sehr stark von dem ab, was uns aus Österreich bekannt ist. Bei Export, Import und Firmengründung müssen lokale Gesetze aber jedenfalls beachtet werden. Damit Sie nicht in teure Verfahren verwickelt werden, gilt: Besser vorher abklären, was die Spielregeln sind. 

Unsere AußenwirtschaftsCenter haben ein breites Fachwissen und Erfahrung bei lokalen Rechts- und Steuerfragen, die Sie Ihnen für eine juristische und steuerliche Erstberatung gerne zur Verfügung stellen. Sollte Ihre Anfrage einer rechtsanwaltlichen Expertise bedürfen, haben wir ein großes Netzwerk an deutsch- und landessprachigen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten.  

Das AußenwirtschaftsCenter Abu Dhabi hilft Ihnen in Rechts- und Steuerfragen in Kuwait weiter. Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.  

Besteuerung von Leistungen, die in Kuwait erbracht werden 

Bei Software und geistigem Eigentum behält Ihre Kundschaft anlässlich der Rechnungsbegleichung üblicherweise einen Sicherungsbetrag (Tax Retention) von 5% ein (bei manchen Geschäftsformen 10%, müssten Sie sich von Ihrer Kundschaft mitteilen lassen). Dies ist nicht Withholding Tax, weil Ihre Kundschaft nicht in Ihrem Namen die Steuer abführt, wie dies in Europa üblich ist! 

Sie müssen im Wege einer bevollmächtigten Person (Rechtsvertretung, Steuerberatung, eigene Niederlassung) beim kuwaitischen Finanzministerium ein Tax File auf Basis Ihres Vertrages eröffnen und bis 30. April des Folgemonats 15% Steuer abführen. Daraufhin erhalten Sie ein Clearance Certificate, dass Sie Ihrer Kundschaft übermitteln müssen, wobei Sie diese zur Freigabe des einbehaltenen fünfprozentigen Sicherungsbetrages auffordern. Bei diesen Schritten empfehlen wir die Einschaltung einer Rechtsvertretung. 

Das AußenwirtschaftsCenter Abu Dhabi steht für weitere Informationen gerne zur Verfügung: Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.  

Arbeitskräfteentsendung nach Kuwait 

Grundsätzlich muss sich eine Vertretung oder das Unternehmen um die Visaangelegenheiten kümmern. In Kuwait existiert keine spezifische rechtliche Regelung für das Entsenden von Arbeitskräften. Daher gibt es auch kein eigens dafür zugeschnittenes Visum. Unternehmen, die dennoch Arbeitskräfte für – beispielsweise – Montagetätigkeiten in Kuwait benötigen, steht es offen, ein Arbeitsvisum, Geschäftsvisum oder eine temporäre Aufenthaltsgenehmigung zu erwirken. Wenn sich die österreichische Arbeitskraft nur einen kurzen Zeitraum (Tage, Wochen) für – beispielsweise – eine Montage in Kuwait aufhält, begründet das keine eigene Betriebsstätte, die normalerweise für die Visaangelegenheiten verantwortlich wäre. Daher kann ohne die organisatorische Hilfe einer Vertretung oder des Unternehmens kein ordnungsgemäßes Visum beantragt werden. Theoretisch gibt es die Möglichkeit einer Einreise mittels Touristenvisum, das jedoch die Arbeitsaufnahme nicht zulässt.  

  • Geschäftsvisum (Business Visa)
    Das Business Visa ist 30 Tage gültig und kann einmalig für einen weiteren Zeitraum von 30 Tagen verlängert werden. Die Ausstellung dauert gewöhnlich 72 Stunden. 
  • Temporäre Aufenthaltsgenehmigung
    Den Antrag für eine temporäre Aufenthaltsgenehmigung empfehlen wir erst nach Ablauf des Geschäftsvisums. 
  • Arbeitsvisum
    Von einem Arbeitsvisum würden wir bei kurzfristigen Arbeiten (einige Monate) abraten. Dieses kommt eher nur für langjährige Aufträge in Frage.  
  • Touristenvisum
    Österreichische Staatsangehörige erhalten bei der Einreise in Kuwait ein Touristenvisum gegen eine Gebühr von ca. 20 Euro. Dies ist für 30 Tage gültig, eine Verlängerung um einen weiteren Monat ist gegen Gebühr möglich. Die Ausführung von Tätigkeiten ist mit einem Touristenvisum untersagt und kann zu hohen Strafen für die arbeitende Person bzw. das kuwaitische Unternehmen, bei dem gearbeitet wird, führen. 

Unsere Empfehlungen zum richtigen Visum/Arbeitsgenehmigung sind jedoch abhängig vom Unternehmen und der Branche. 

Das AußenwirtschaftsCenter Abu Dhabi steht für weitere Informationen gerne zur Verfügung: Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.  

Ausschreibungen in Kuwait 

Grundsätzlich ist zu beachten, dass bei Ausschreibungen Unternehmen, welche sich zu 100 % in Besitz von kuwaitischen Unternehmen befinden, oft bei der Auftragsvergabe bevorzugt werden. Trotzdem besteht bei allen Anschaffungen der kuwaitischen Regierung die Verpflichtung zu öffentlichen Ausschreibungen. Diese Maßnahme soll zu einer objektiveren Preisbildung bei Bauprojekten und einer Gleichberechtigung von ausländischen Unternehmen führen. Als ausländische mitbietende Person ist die Inanspruchnahme einer lokalen geschäftlichen Verbindung bzw. Vertretung nötig, da lt. Gesetz Kaufverträge der Regierung nur mit lokalen Vertragspartnerinnen und Vertragspartnern geschlossen werden können.  

Eine Ausschreibung wird meist vom Central Tenders Committee (CTC) verwaltet, obwohl der der ausschreibende Betrieb die Spezifikationen festsetzt, die Vorauswahl der sich bewerbenden Personen trifft und die Angebote vergleicht. Alles was eine Ausschreibung betrifft, wie Bekanntgabe, Einladung, Besprechungen, Änderungen etc. werden nur im Kuwaitischen Amtsblatt „Al-Kuwait Al-Youm“ veröffentlicht.  

Ein Bieter bei Ausschreibungen muss a. bei der Kuwait Chamber of Commerce and Industry (KCCI) registriert sein und b. als Anbieterin oder Anbieter oder Auftragnehmerin oder Auftragnehmer bei CTC registriert sein. Nur kuwaitische Unternehmen können sich als Lieferfirma von Materialien und Ausrüstungen registrieren lassen. Bei internationalen Ausschreibungen und bei technisch einzigartigen Projekten können sich auch andere Unternehmen von CTC registrieren lassen, wenn sie die Grundvoraussetzungen für die Ausschreibung erfüllen 

Das AußenwirtschaftsCenter Abu Dhabi steht für weitere Informationen gerne zur Verfügung: Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.  

Handelsabkommen 

Seit 1990 verhandelt die EU mit dem Golfkooperationsrat über ein Freihandelsabkommen.  

Doppelbesteuerungsabkommen – Österreich hat mit zahlreichen Staaten Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen. Diese regeln, welchem Staat das Besteuerungsrecht gegenüber einem Unternehmen zukommt, womit eine doppelte Besteuerung bei grenzüberschreitenden Aktivitäten verhindert wird.  

Das Bundesministerium für Finanzen stellt weitere wichtige Informationen sowie eine Liste aller österreichischen Doppelbesteuerungsabkommen zur Verfügung.

Ausführliche Informationen 

Allgemeines zu Wirtschaft, Land und Leute sowie persönliche Tipps finden Sie in unserem Länderreport Kuwait.

Das AußenwirtschaftsCenter Abu Dhabi berät Sie gerne, sollten Sie weitere Fragen zu Kuwait haben.