th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Regierung verkündet große Verwaltungsreform

Jordanische Regierung gibt umfassende Reform bis 2025 bekannt, um den öffentlichen Sektor effizienter zu gestalten

Ende Juli 2022 hat die jordanische Regierung einen Reformplan mit 3 Säulen vorgelegt, welcher sich auf die Bereiche staatliche Dienstleistungen, institutionelle Rahmenbedingungen und legislative Dimensionen fokussiert.

Laut Jordan Times sei der Plan, dass die gesamten Reformen bis 2025 abgeschlossen werden. Ein wesentlicher Punkt ist hier, die Fusionierung einiger Ministerien zwischen 2022 und 2024 durchzuführen. Beispielsweise ist geplant das Ministry of Labor ab 2024 aufzulösen und dem Ministry of Interior, dem Ministry of Industry, Trade and Supply, dem Ministry of Education, sowie dem National Center for Human Resources Development seine Aufgaben zuzuordnen.

Da es sich um ein sehr umfassendes Reformpaket handelt, ist ein aktiver Austausch zwischen den einzelnen betroffenen Stellen geplant, um eine reibungslose Umsetzung zu gewährleisten. Weiters wurde auch eine Webseite (ausschließlich auf Arabisch) eingerichtet, welche über die Ziele der Reformen informiert. Diese Umgestaltung trägt zu der bereits vorhandenen allgemeinen Reformbewegung des Königreichs bei. Diese setzt sich zum Ziel die sieben Säulen öffentliche Dienstleistungen, Organisationsstruktur und Governance, Politik und Entscheidungsfindung, HR, Gesetzgebung und institutionelle Kultur zu revolutionieren. 

Stand: