th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Schweden: Neues Regelwerk für Bau- und Montagearbeiten

Sicherheitstechnisch hochwertige Baustellenausweise verpflichtend

Auf schwedischen Baustellen ist das Führen eines elektronischen Personalstandsregisters über alle auf der Baustelle tätigen Arbeitnehmer verpflichtend. Das dabei am häufigsten angewandte Identifikationssystem ist die Ausweiskarte ID06. Um das System auf ein sicherheitstechnisch höheres Niveau zu bringen, wurde mit 1.April 2019 eine neue Generation der ID06-Karten eingeführt. Der ursprüngliche Stichtag zur Schließung des bisherigen ID06-Systems wurde nun vom 20.Juni 2019 auf den 21.Januar 2020 verschoben. Ab dieses Zeitpunkt werden nur noch neue ID06-Karten ausgegeben. Alte ID06-Karten werden unabhängig von ihrem Bestell- bzw. Kaufdatum nicht mehr gültig sein.

Die Bestellung der neuen ID06-Karten ist ab sofort für alle Unternehmen bzw. Personen jeglicher Staatsbürgerschaft möglich. Informationen zum ID06-System finden Sie auf der Homepage der Regulierungsstelle ID06 AB.

Aufgrund der neuen Sicherheitsstandards, ist es im Rahmen des Bestellvorganges der neuen ID06-Karten erforderlich, dass sich zunächst der Geschäftsführer bzw. eine zeichnungsberechtigte Person des entsendenden Unternehmens mittels Pass bzw. nationalem Ausweisdokument registrieren lässt. Diese Person erhält nach erfolgter Registrierung eine Zugangsberechtigung, mit der die Anträge für die Ausweise der zu entsendenden Mitarbeiter eingebracht werden können. Alle hier genannten Personen, d.h. der Geschäftsführer und die von ihm zu entsendenden Mitarbeiter, müssen persönlich bei der Zertifizierungsstelle erscheinen, um ihre Ausweisdokumente auf Echtheit bzw. die Übereinstimmung zwischen Ausweisdokument und Person mittels Gesichtskontrolle überprüfen zu lassen. Dieses Prozedere wird vom Zertifizierungspartner der ID06, SISTEC AB, durchgeführt, welcher regelmäßig in Wien vor Ort zu sein plant.

Der nächste Termin in Wien ist am 14.1.2020. 

Nährere Informationen zum Verifizierungsprozess sowie Kontaktdetails finden Sie auf der Homepage der SISTEC AB.

Benötigen Sie weitere Informationen zum Thema Arbeiten auf schwedischen Baustellen bzw. zur Entsendung von Mitarbeitern nach Schweden, so wenden Sie sich bitte jederzeit an das AußenwirtschaftsCenter Stockholm: E stockholm@wko.at

Folgen Sie uns auch gerne auf Twitter @wko_awo_sto, dort berichten wir fortlaufend über aktuelle Entwicklungen bei diesen und anderen Projekten.

Stand: