th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Senegal: Informationen zu Wirtschaft, Recht und Steuern sowie Reisen

Sie wollen in Senegal erfolgreich sein? Hier finden Sie die wichtigsten Informationen und Ansprechpersonen

Die Wirtschaft im Senegal

Senegal gehört derzeit zu den aussichtsreichsten Märkten Afrikas und erfreut sich eines zunehmend beschleunigten Wirtschaftswachstums, welches sich durchschnittlich um 5-7% bewegt. Ein Trend, der sich auch in den nächsten Jahren fortsetzen sollte. Trotzdem gehört der Senegal immer noch zu den ärmeren Ländern des Kontinents, obwohl das Land mit einem BIP-pro Kopf von über 1.000 USD zu den relativ entwickelten Ländern Westafrikas gehört. Als Vorteil Senegals gegenüber anderen Ländern der Region gilt die vergleichsweise lange demokratische Tradition.

Besondere Entwicklungen

Der neue Aéroport International Blaise Diagne wurde am 7. Dezember 2017 eröffnet und hat somit den Flughafen von Dakar Dakar-Yoff-Léopold Sédar Senghor abgelöst, da dieser langfristig den Ansprüchen an steigenden Passagierzahlen und Frachtraten nicht mehr genügte. Der neue Flughafen wurde 45 km östlich von Dakar gebaut. Dort sollen bis zu 3 Millionen Fluggäste pro Jahr abgefertigt werden, wobei eine Erweiterungsmöglichkeit auf eine Kapazität von 5 Mio. besteht. Der Senegal befindet sich seit mehreren Jahren in einer politisch relativ stabilen Lage und ist eines der demokratisch am weitesten fortgeschrittenen Länder Afrikas. Im Rahmen des Plan Sénégal Emergent (PSE) strebt die Regierung unter Präsident Macky Sall zudem eine Industrialisierung Senegals an. Im Großraum Dakar werden derzeit verschiedene Sonderwirtschaftszonen (Zone Économique Spéciale, ZES) errichtet; eine davon am neuen Flughafen in Diass und eine weitere in der Vorstadt Diamniadio. Bereits in den vergangenen Jahren festigte Dakar seine Position als industrieller Hub für das frankofone Westafrika mit zahlreichen Investitionen in Anlagen für die Produktion von Konsumgütern.

Wirtschaftsbeziehungen mit Österreich

Die Beziehungen zwischen Österreich und Senegal sind seit jeher (Aufnahme der bilateralen Beziehungen 1964) sehr gut, jedoch noch relativ schwach ausgeprägt. Die österr. Warenexporte in den Senegal verzeichneten in den letzten Jahren einen positiven Trend, wie auch insgesamt ein Aufwärtstrend österreichischer Exporte nach Westafrika allgemein zu erkennen ist.

Ausführliche Informationen über die Wirtschaftslage und die wirtschaftliche Entwicklung finden Sie in der Vollversion des AUSSENWIRTSCHAFT Wirtschaftsberichts aus dem Senegal.

Einen Überblick über die wichtigsten Daten zu Wirtschaft, Politik und Gesellschaft bietet das Länderprofil Senegal der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA und der Stabsabteilung Statistik.

Allgemeines zu Wirtschaft, Land und Leute sowie persönliche Tipps finden Sie im Länderreport Senegal

Darüber hinaus steht Ihnen das AußenwirtschaftsCenter Casablanca für Auskünfte und eine persönliche Beratung zur Verfügung: Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.

Recht und Steuern in Senegal

Das Team des AußenwirtschaftsCenter Casablanca hat ein breites Fachwissen und Erfahrung bei lokalen Rechts- und Steuerfragen, das Ihnen für eine juristische und steuerliche Erstberatung gerne zur Verfügung steht. Sollte Ihre Anfrage einer rechtsanwaltlichen Expertise bedürfen, haben wir ein großes Netzwerk an deutsch- und landessprachigen Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten. Schicken Sie einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.

Am 12. Dezember 2014 wurde das Wirtschaftspartnerschaftsabkommen (Economic Partnership Agreement, EPA) der EU mit den Ländern Westafrikas (Benin, Burkina Faso, Elfenbeinküste, Gambia, Ghana, Guinea, Guinea-Bissau, Kap Verde, Liberia, Mali, Mauretanien, Niger, Nigeria, Senegal, Sierra Leone und Togo) unterzeichnet.

Darüber hinaus hat Österreich mit zahlreichen Staaten Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen. Diese regeln, welchem Staat das Besteuerungsrecht gegenüber einem Unternehmen zukommt, womit eine doppelte Besteuerung bei grenzüberschreitenden Aktivitäten verhindert wird.

Das Bundesministerium für Finanzen stellt weitere wichtige Informationen sowie eine Liste aller österreichischen Doppelbesteuerungsabkommen zur Verfügung.

Nach Senegal reisen

Pays de Teranga, Land der Gastfreundschaft. So nennt sich der Senegal oft selbst. Aus der Tradition dieser Gastfreundschaft hat das Land eine wichtige Deviseneinnahmequelle entwickelt, den Tourismus. Das Land ist eines der am demokratisch am weitesten fortgeschrittenen Länder Afrikas. Für österreichische Unternehmen bieten sich Chancen für Exporte von verschiedensten Industrie- und Konsumgütern. Wir erleichtern Ihnen den Markteintritt und geben Ihnen Tipps zur Anreise, Hotels, Restaurants und den wichtigsten Dos and Don‘ts im Geschäftsverkehr. 

Lesen Sie mehr über Reisen nach Senegal.