th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Serbien: Elektronische Registrierkassen verpflichtend

Neues Fiskalisierungsgesetz   

Elektronische Registrierkassen

Der  Einzelhandel in Serbien muss ab 1. Mai 2022 in allen Verkaufsstätten über mindestens eine elektronische Registrierkasse zur Ausgabe eines Kassenbons mit QR-Code verfügen.

Neben Registrierkassen können als E-Registrierkasse auch  Mobiltelefone, Tablets, Computer usw. genutzt werden, jedoch müssen alle Elemente, d.h. der Prozessor und das elektronische Kassenbonausgabesystem, vom serbischen Finanzamt zugelassen sein. Das neue System umfasst auch ein digitales Zertifikat als auch Sicherheitselemente. Der Einzelhandel kann auch selbstständig Geräte entwickeln lassen, jedoch müssen diese vorab vom Finanzamt genehmigt werden und mit dem Sicherheitselement ausgestattet werden.

Elektronische Regelungen

Eine weitere Neuheit ist die Pflicht elektronische Rechnungen auszustellen. Dies gilt ab 1.Mai 2022 für öffentliche Unternehmen und für Privatunternehmen bei Rechnungslegung an öffentliche Unternehmen.
Erst ab 1.Jänner 2023 ist die elektronische Rechnungslegung für alle Unternehmen an alle (private als auch öffentliche Unternehmen) verpflichtend.
Die Verpflichtung gilt auch für bevollmächtigte Fiskalvertreter (bei ausländischen Firmen, die in Serbien nur über eine Steuernummer verfügen).

Ausnahmen:

Der  Einzelhandel ist von der Einführung der e-Rechnung ausgenommen, da die Steuererfassung über das Fiskalislierungssystem ( eKassenbon mit QF-Code) erfolgt.
Auch Importrechnungen müssen nicht über das eRechnungsmodul laufen.

Haben Sie noch Fragen ? Unser AußenwirtschaftsCenter freut sich auf Ihre E-Mail.  

Stand: