th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Singapur: Branchenprofil Medizintechnik

Exportwissen, Marktchancen und Trends

Branche und Marktsituation

Singapur, ein kleiner Stadtstaat mit einer Gesamtbevölkerung von 5,61 Millionen auf einer Fläche von  719,2 Quadratkilometern, ist einer der Top-Wirtschaftsstandorte der Welt mit einem der höchsten Pro Kopf-Einkommen der Welt. Die alternde Bevölkerung machte ein Umdenken von der früheren Leitidee, dass jeder individuell für einen gesunden Lebensstil und seine Krankheitskosten verantwortlich ist, erforderlich. In der Folge wurden die Ausgaben für Subventionen im Öffentlichen Gesundheitsbereich und den Ausbau der Infrastruktur 2016 um fast 20 % auf USD 7.5 Mrd angehoben. Mit seinen wirtschaftsfreundlichen Strategien und „Incentives“ und dem Ausbau des pharmazeutischen und biomedizinischen Sektors ist Singapur auf dem besten Weg der führende „MedTech Hub“ in Asien zu werden. 

Konkurrenzsituation

Singapur ist einer der offensten, liberalsten Marktwirtschaften der Welt, aber ein ausgereifter und hart umkämpfter Markt mit seinen eigenen Herausforderungen für Neueinsteiger. Mehr als 20 „Top-Tier“-MedTech-Unternehmen haben Singapur ihre Operationsbasis für Forschung und Entwicklung sowie Fertigung gemacht, wie z.B. Siemens Medical Instruments, Baxter International, AB Sciex, Affymetrix, Alcon, Ciba Vision, Becton Dickinson, Edwards Lifesciences, etc. Singapur ist einer der führenden Produktionsstandorte weltweit für Forschungswerkzeuge und Diagnoseinstrumente.

Gesetzliche Rahmenbedingungen

Alle Produkte im medizinisch technischen Bereich sind streng kontrolliert von der Health Sciences Authority (HSA) und im Health Products Act 2007 reguliert, d.h. sind registrierungspflichtig. Unternehmen, die im Gesundheitsbereich tätig sein wollen, benötigen eine Lizenz von HSA, wobei zwischen Hersteller-, Importeur- und Großhändlerlizenz unterschieden wird. Weiters sind strikte Kennzeichnungs- und Bewerbungsvorschriften zu beachten.

Die lokale Nachfrage nach innovativen MedTech-Produkten ist stark steigend und Singapur reagiert auf diesen Trend mit der Lancierung eines neuen MedTech Park. Singapur hat eine der am schnellsten alternden Bevölkerungen Asiens. Bereits im Jahr 2030 wird 1 von 5 Singapurern 65 oder älter sein. Singapur wird daher stark in die Infrastruktur im öffentlichen Gesundheitswesen investieren und die Kapazität von Spitalsbetten, Pflegeheimen und Rehabilitationszentren bis 2020 verdoppeln. 

Chancen für österreichische Unternehmen

Singapur bietet eine ideale Basis für Technologie- und Produktinnovationsverfeinerungen und  als „Test Bed“ für Lösungen und Systeme für die regionalen und globalen Märkte. Durch die gute Infrastruktur, Konnektivität, die rechtlichen Rahmenbedigungen, der Zugang zu größeren asiatischen Märkten, die mit ähnlichen Alterungs- und Gesundheitskostenfragen konfrontiert sind, ist Singapur auch ein idealer Platz für eine Poduktionsstätte und für R&D Aktivitäten. Für Unternehmen, die ihre Produkte nach Singapur importieren wollen, ist die beste Marktzugangsstrategie die Zusammenarbeit mit einem lokalen Distributeur.

Sie suchen weitere Informationen ?

Kontaktieren Sie das AußenwirtschaftsCenter Singapur für ausführlichere Informationen oder eine persönliche Beratung.

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.