th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Start-up-Szene in Argentinien

Fachinformation über Marktsituation, Player, Rahmenbedingungen sowie Entwicklungen und Trends

Im Gegensatz zu den meisten lateinamerikanischen Ländern ist Argentiniens Start-up-Ökosystem hochentwickelt. So gibt es beispielsweise schon sechs argentinische „Unicorns“ mit einer Börsenbewertung von über 1 Mrd. USD. Zahlreiche große Coworking Spaces, us-amerikanische Risikokapitalfonds und Acceleratoren sind in Argentinien aktiv. 

Gerade in den Bereichen Technik und Programmierung herrscht ein großes Fachkräfteangebot in Argentinien. Aufgrund der stagnierenden Wirtschaft sind Start-ups für viele junge gut ausgebildete Menschen eine Option. Besonders viele Gründungen gibt es in den High-Tech Branchen BioTech, Machine Learning, Fintech, Telekom und Agrotechnologie. Neben dem gut ausgebildeten Fachpersonal tragen eine starke Infrastruktur, spezialisierte Acceleratoren und öffentliche Initiativen zum starken Wachstum des Bereichs bei. Vier Business Angel Netzwerke bieten Start-ups Mentoring und frühphasige Finanzierung. Später kommen häufig Investitionen durch lokale Unicorns oder argentinische Großunternehmen wie Telefónica oder YPF hinzu. Auch VC-Fonds aus den USA investieren regelmäßig und holen vielversprechende Start-ups schnell ins Silicon Valley. Mehrere öffentliche Programme helfen ansässigen Start-ups auch bei der internationalen Expansion.  

Chancen für österreichische Unternehmen

Österreichische Unternehmen können in vieler Hinsicht von Argentiniens zahlreichen Start-ups profitieren. Einerseits können Firmen direkt in für sie vielversprechende Start-ups investieren um mit diesen in Österreich zusammen zu arbeiten. Alternativ bietet es sich aufgrund der vergleichsweise niedrigen Kosten und dem reichen Fachkräfteangebot in Entwicklung und Technik an, vor Ort F&E zu betreiben und dabei mit lokalen Start-ups zu kooperieren. Viele internationale Unternehmen tun dies bereits. Das AußenwirtschaftsCenter Buenos Aires hat bereits ein aktives Netzwerk im lokalen Start-up-Ökosystem aufgebaut und eine Fachinformation zur „Startup-Szene in Argentinien“ verfasst. Darin wird auf folgende Punkte eingegangen: 

•        Branche und Marktsituation

•        Player und Investoren

•        Öffentliche Initiativen

•        Rechtliche Rahmenbedingungen

•        Entwicklungen und Trends

•        Chancen für österreichische Unternehmen 

Falls Sie mehr Informationen zu Start-ups in Argentinien benötigen, kontaktieren Sie das AußenwirtschaftsCenter Buenos Aires. Gerne stellen wir unseren Mitgliedern die Fachinformation „Startup-Szene in Argentinien“ kostenlos zur Verfügung um Österreichs Firmen in jeder Phase bestmöglich zu unterstützen.