th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Taiwan: Warnung! Online-Betrug in Asien

In letzter Zeit letzter Zeit häufen sich Fälle von E-Mail-Betrug, bei dem vertrauliche E-Mail-Geschäftskorrespondenz zwischen österreichischen und taiwanesischen Firmen abgefangen wird

Folgende Anzeichen deuten darauf hin, dass Ihre Firma von einem Internet-Betrugsversuch betroffen ist:

  • Die Kommunikation erfolgt ausschließlich per Telefon oder E-Mail.
  • Die E-Mail Domain des Absenders und oder Empfängern in Cc entspricht nicht der Domain des Geschäftspartners.
  • Die „Taiwan - ansässige“ Firma gibt zur Überweisung eine Kontonummer im Ausland an (z.B. Hong Kong, Thailand oder Großbritannien), oder ändert die Kontonummer während der Zusammenarbeit mehrmals.

Die Masche

Immer wieder verwenden die Betrüger dieselbe – leider oft erfolgreiche – Masche: Eine unbekannte dritte Person hackt sich in das E-Mail Konto von einer der beiden Firmen, um sich Zugang zur E-Mail Konversation zu verschaffen. Nach einiger Zeit schaltet sich die unbekannte Person dazwischen und verschickt im Namen des taiwanesischen Geschäftspartners falsche Kontoinformationen an das österreichische Unternehmen. Meistens handelt es sich hierbei um eine Kontonummer außerhalb von Taiwan (z.B. Hong Kong, Thailand oder Großbritannien). Nachdem der Betrag überwiesen wurde, schreiben die Betrüger oft eine „Bestätigung“ über den Erhalt des Geldes, damit sich die Opfer sicher fühlen, und um Zeit zu gewinnen, das Geld innerhalb von wenigen Tagen vom Konto abzuheben.

Um das Risiko eines E-Mail-Betrugs zu minimieren, sollte von vornherein der Hintergrund von etwaigen neuen Geschäftspartnern in Asien überprüft werden. Es sollte immer darauf geachtet werden, ob sich die E-Mail Adressen von Absender und Cc Empfängern während des Schriftverkehrs ändern. Taiwanesische Unternehmen (insbesondere KMUs) besitzen in der Regel ein lokales Bankkonto IN TAIWAN.
ACHTUNG: Die Angabe von ausländischen Kontoinformationen in DRITTLÄNDERN ist daher jedenfalls mit Vorsicht zu betrachten und nochmals zu hinterfragen !

Das AußenwirtschaftsCenter Taipei kann auf Anfrage Firmen und Zahlungsempfänger überprüfen und steht für weitere Informationen und Auskünfte gerne zur Verfügung. Schicken Sie uns einfach ein E-Mail oder rufen Sie uns an.