th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Türkei: Schienenverkehr mit Rekordzahlen im Jahr 2019

Ausbau des Schienennetzes zwischen der Türkei, Georgien und Aserbaidschan

Der türkische Transportminister Cahit Turhan gab bekannt, dass die Zahl der Passagiere auf Hochgeschwindigkeitsstrecken im Jahr 2019 um 2 % auf 8,3 Mio. gestiegen ist. Bei den konventionellen Zügen ist bei den Passagierzahlen ein Anstieg um 10 % von 16 Mio. (2018) auf 17,5 Mio. (2019) zu verzeichnen. Bei der sogenannten Marmaray-Linie, welche die europäische Seite Istanbuls unter dem Bosporus mit der asiatischen verbindet, wurden 124 Mio. Passagiere gezählt. Insgesamt wurden im Jahr 2019 in der Türkei 149,8 Mio. Passagiere im Schienenverkehr befördert.

Bei den Frachttransporten wurden 29,3 Mio. Tonnen in der Türkei bewegt. Die im Jahr 2017 eröffnete Schienenverbindung im Frachtverkehr zwischen der Türkei, Georgien und Aserbaidschan, welche über die Städte Baku – Tiflis – Kars läuft, hat zum Anstieg beim Gütertransport beigetragen. Die sogenannte BTK-Linie ist Teil des mittleren Korridors der Neuen Seidenstrasse, welche China mit Europa verbindet.

In den vergangenen 17 Jahren wurden in der Türkei rund TRY 767,5 Mrd. (ca. USD 334 Mrd.) in den Ausbau des Schienenverkehrs investiert. Das bestehende Streckennetz soll in den kommenden Jahren um weitere 5.500 km auf gesamt 17.500 km ausgebaut werden.

Das AußenwirtschaftsCenter Ankara plant vom 12.4. bis 15.4.2020 die Durchführung eines Austria Showcases zu Geschäftschancen im türkischen Schienenverkehr auf dem Fachkongress zur „Rail Industry Show“ in Eskisehir. Auf der ebenfalls in Eskisehir stattfindenden Fachmesse können österreichische Unternehmen ihre Kataloge auf dem Katalogstand des AußenwirtschaftsCenters Ankara präsentieren.

Für weitere Informationen zum türkischen Schienenverkehr steht Ihnen das AußenwirtschaftsCenter Ankara (ankara@wko.at) gerne zur Verfügung.

Stand: