th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

UK verlängert Übergangsfrist für EU CE Kennzeichnung - UKCA-Kennzeichnung erst ab 2023 verpflichtend

Das Vereinigte Königreich führt erst ab 2023 verpflichtend eine neue, britische Produktkennzeichnung ein. Die UKCA-Kennzeichnung (UK Conformity Assessed)  gilt für Waren, die in Großbritannien (England, Wales und Schottland) in Verkehr gebracht werden.

Bis Ende 2022 gilt für EU Produzenten, dass CE-gekennzeichnete Waren weiterhin auf dem britischen Markt in Verkehr gebracht werden können. Ab 2023 ist für die meisten Waren, für die bisher eine CE-Kennzeichnung notwendig war, dann die UKCA-Kennzeichnung verpflichtend. Die britischen Behörden raten jedoch frühzeitig auf eine UKCA Kennzeichnung für den britischen Markt umzusteigen, da diese auch heute schon gilt.

Für den nordirischen Markt ist auch nach 2022 weiterhin eine CE-Kennzeichnung erforderlich und auf dem EU-Binnenmarkt wird die neue UKCA-Kennzeichnung nicht anerkannt.

Aerosolpackungen, brauchen anstelle des umgekehrten Epsilons ebenfalls eine UKCA-Kennzeichnung ab 2023.

Die technischen Anforderungen und Konformitätsbewertungsverfahren ändern sich derzeit bei der UKCA-Kennzeichnung im Vergleich zur CE-Kennzeichnung weitgehend nicht, ebenso wenig wie bei bestimmten Produkten die Möglichkeit, die Konformitätsbewertung ohne Einschaltung einer benannten Stelle durchzuführen.. Hier finden Sie eine Aufzählung der Bereiche, in denen Selbstzertifizierung der UKCA-Kennzeichnung möglich ist.

Für folgende Produktgruppen gelten Sonderbestimmungen:

Wie gewohnt muss auch die UKCA-Kennzeichnung am Produkt selbst oder der Verpackung angebracht werden (teilweise auch in Handbüchern). Die Kennzeichnung muss deutlich sichtbar und lesbar sein. Sie darf nur vom Produzenten oder in bestimmten Fällen einem Bevollmächtigten angebracht werden. Mit dem Anbringen der Kennzeichnung wird die Verantwortung übernommen, dass das Produkt den einschlägigen britischen Produktbestimmungen entspricht. Unterlagen, die belegen, dass das Produkt den einschlägigen Normen entspricht, sind zehn Jahre ab dem Inverkehrbringen aufzubewahren. Sofern die Sichtbarkeit, Lesbarkeit und Bedeutung der UKCA-Kennzeichnung nicht beeinträchtigt ist, kann am Produkt auch eine CE-Kennzeichnung angebracht werden. 

Die für die britische Konformitätserklärung erforderlichen Informationen entsprechen weitgehend jenen der EU-Konformitätserklärung:

  • Name und Geschäftsadresse des Herstellers oder des Bevollmächtigten
  • Seriennummer, Modell- oder Typenbezeichnung
  • Erklärung, die volle Verantwortung für die Konformität des Produktes zu übernehmen
  • Gegebenenfalls: Benannte Stelle, die in das Konformitätsbewertungsverfahren einbezogen war
  • Einschlägige britische Gesetzgebung, der das Produkt entspricht
  • Verzeichnis der angewendeten Normen oder technischen Spezifikationen
  • Name, Unterschrift und Datum

Folgende Produkte bzw. Regelungsbereiche sind von der UKCA-Kennzeichnung abgedeckt:

  • Spielzeug
  • Sportboote und Wassermotorräder
  • Einfache Druckbehälter
  • Elektromagnetische Verträglichkeit
  • Nichtselbsttätige Waagen
  • Messgeräte
  • Aufzüge
  • Explosionsschutz von Geräten und Schutzsystemen
  • Funkanlagen
  • Druckgeräte
  • Persönliche Schutzausrüstung
  • Gasgeräte
  • Maschinen
  • Geräuschemission von im Freien verwendeten Geräten
  • Ökodesign
  • Aerosole
  • Elektrische Niederspannungsgeräte
  • Beschränkung gefährlicher Stoffe in Elektro- und Elektronikgeräten
  • Pyrotechnische Gegenstände

Mehr Informationen zur britischen Kennzeichnung UKCA

Stand: