th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Ungarn: BIREG – Elektronische Genehmigungsregistrierung für Warenbeförderer seit dem 1.1.2021

Ausgenommen sind internationale Warenbeförderungen mit einer EU-Gemeinschaftslizenz seit 4. Februar

Seit 1. Jänner 2021 wurde in Ungarn mit der Regierungsverordnung Nr. 261/2011. (XII. 7.) das System für die elektronische Genehmigungsregistrierung – BIREG für Warenbeförderungen in, nach, aus und durch Ungarn bzw. in Ungarn getätigte Kabotage-Transporte eingeführt.

Seit 4. Februar 2021 sind internationale, kommerzielle Warenbeförderungen, die mit einer EU-Gemeinschaftslizenz (laut EU-Verordnung Nr. 1072/2009 Artikel 4) durchgeführt werden, sowie Warenbeförderungen im Rahmen des innergemeinschaftlichen Werksverkehrs von dieser Registrierpflicht ausgenommen.

D.h. diese Warenbeförderungen sind seit 4. Februar an keine Registrierung der Firma bzw. der Lieferstrecke mehr gebunden.

Seit 4. Februar sind daher nur mehr folgende Warenbeförderungen (einschließlich Leerlauf) in, nach, aus und durch Ungarn an eine Registrierung im BIREG-System gebunden:

  • internationale, kommerzielle Warenbeförderungen im Straßenverkehr ab 3,5 Tonnen und
  • internationaler Werksverkehr im Straßenverkehr ab 3,5 Tonnen,
  • wenn diese mit CEMT-Genehmigung oder mit einer anhand eines bi- oder multilateralen Abkommens ausgestellten Genehmigung durchgeführt werden bzw.
  • in Ungarn getätigte Kabotage-Transporte.

Das System soll in Zukunft die Kontrolle jeglicher obligatorischer Transportdokumente aller Transportaufgaben in Echtzeit gewährleisten und dadurch stabile IT-Grundlagen für den Schutz des ungarischen Transportmarktes schaffen.

Das Strafmaß für eine fehlende BIREG-Registration liegt bei 800.000 HUF (ca. 2.200 Euro), sollte der Ent- oder Beladeplatz seinen Kontrollverpflichtungen nicht nachkommen, werden 300.000 HUF (ca. 830 Euro) fällig. 

Die der Registrierungspflicht zugrundeliegende Online-Plattform ist in vier Sprachen (HU, DE, EN, RU) erreichbar.

Die Registrierung muss im BIREG-System der Fahrzeughalter oder eine von ihm bevollmächtigte Person (z. B. Fahrer) nach Vorregistrierung vornehmen. 

Um österreichischen Firmen bei der Registrierung und der Anmeldung der Transporte zu helfen, hat das AußenwirtschaftsCenter Budapest diese Anleitung erstellt. Das Merkblatt des Ministeriums für Innovation und Technologie finden Sie unter diesem Link (in ungarischer Sprache) und unter diesem Link (in englischer Sprache).

Pro Firma ist die Registrierung einer Person/Administrator ausreichend. Diese Person kann nach erfolgter Registrierung im System die Namen der Fahrer eintragen.

Der Kundendienst zum BIREG-System ist unter folgenden Kontaktdaten erreichbar: 

E-Mail: info@bireg.info.hu
Tel.: +36 (1) 510 0505 (HU, DE, EN, RU)

Sollten Sie weitere Informationen über das BIREG erfahren wollen oder sich zum aktuellen Stand der Einführung erkundigen, schicken Sie uns einfach eine E-Mail

Stand: