th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close icon-window-edit icon-file-download icon-phone xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Vorsicht bei Angeboten und „cold-emails“ aus Thailand

Betrügerische thailändische Scheinfirmen vermehrt aktiv 

In letzter Zeit kommt es vermehrt zu betrügerischen Angeboten für Lieferungen aus Thailand. Häufig  erfolgt die Kontaktaufnahme durch „cold-emails“, z.T. werden aber auch Produktangebote auf täuschend echt wirkenden, gefälschten Websites online gestellt. Indizien für solche Fälle sind unterschiedliche Schriftarten in Emails, fehlende Signaturen, divergierende Schreibeweisen der Firmennamen und Kontaktmöglichkeit nur über WhatsApp. Diese Aktivitäten der Betrüger sind  produktmäßig breit gestreut (z.B. Sonnenblumenöl, Chemikalien, medizinische Masken, Elektronikkomponenten, Computerzubehör). Zahlreiche Betrugsversuche gab es auch von einer angeblichen Weinimportfirma, die Winzer europaweit um Probelieferungen angeschrieben hat.   

Wir raten Ihnen daher, auch bei leichten Zweifeln an der Seriosität von Geschäftsangeboten aus Thailand, mit dem AußenwirtschaftsCenter Bangkok unter bangkok@wko.at Kontakt aufzunehmen. 

Stand: