th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Digital unterschreiben mit der Handy-Signatur

Digitale Perspektive

In Österreich nutzt bereits jeder Achte die Handy-Signatur und erledigt somit Behördengänge und viele weitere Aufgaben digital. Was die Handy-Signatur ist, wofür man sie verwendet und wo man sie bekommt, erfahren Sie hier.

Im Durchschnitt unterschreibt alle zwei Sekunden in Österreich jemand ein Dokument per Handy-Signatur. Tendenz steigend. Es gibt viele Anwendungsszenarien die es nicht mehr erfordern aufs Amt oder zur Behörde zu fahren, sondern schnell und einfach von zu Hause aus erledigt werden können.

 

Was ist die Handy-Signatur?

Die Handy-Signatur ist eine rechtsgültige, elektronische Unterschrift im Internet. Sie ist der handgeschriebenen Unterschrift gleichgestellt und das Mobiltelefon fungiert als virtueller Ausweis. Die Handy-Signatur muss jedoch von einer Stelle ausgestellt werden, damit sie verwendet werden kann. Neben dem Handy, kann auch eine Karte als Trägermedium für digitale Zertifikate fungieren. Nach der Registrierung ist die Handy-Signatur für fünf Jahre gültig.

 

Wofür verwendet man die Handy-Signatur?

Es gibt bereits mehr als 200 Services aus der öffentlichen Verwaltung und über 4.000 Anwendungsmöglichkeiten aus der Wirtschaft. Die Handy-Signatur bildet somit auch die zentrale Applikation im e-Government.

Die Handy-Signatur kann als persönliche Unterschrift im Netz verwendet werden. Vor allem bei Online-Services beziehungsweise Internetdiensten von Verwaltung und Wirtschaft kann sie verwendet werden. Diese Dienste sind je Heimatregion unterschiedlich. eine übersichtliche Liste findet man auf HELP.gv.at . Die prominentesten Beispiele sind neben Finanzamt online auch das neue Pensionskonto.

Alle Anwendungen funktionieren nach dem gleichen Prinzip: Die gewünschte Anwendung wird gestartet, die Handynummer und das Signatur-Passwort wird eingegeben. Danach erhalten Sie einen TAN-Code per SMS auf Ihr Handy. Den Code eingeben und los geht´s.

Sie können auch wichtige Dokumente, Verträge und Rechnungen archivieren und Dokumente direkt aus Ihrem Konto unterschreiben und versenden.

Bei Aktivierung der e-Card und Handy-Signatur wird automatisch auch die Bürgerkartenfunktion aktiviert.

 

Was brauche ich für die Ausstellung der Handy-Signatur?

Um eine Handy-Signatur erfolgreich zu aktivieren, müssen folgende Rahmenbedingungen gegeben sein:

  • Besitz eines Handys mit SIM-Karte eines österreichischen Mobilfunkproviders
  • man muss das 14. Lebensjahr vollendet haben
  • Bei der Aktivierung in der Registrierstelle ist die Vorlage eines amtlichen und gültigen Lichtbildausweises notwendig.

 

Wo ist die Handy-Signatur erhältlich?

Um die Handy-Signatur verwenden zu können, muss man sich zuerst registrieren. Dazu sucht man eine Registrierstelle eines Zertifizierungsdienstanbieters auf. Dabei wird die Identität, mittels mitgebrachten amtlichen Lichtbildausweises, überprüft. Es ist aber auch eine Online-Aktivierung im Internet möglich. Die Wirtschaftskammer Burgenland bietet zukünftig dieses Service der Handy-Signatur in allen Regionalstellen an. Zusätzlich gibt es in den Regionalstellen Eisenstadt und Oberwart auch die Möglichkeit, Signaturkarten vom Anbieter A-Trust (www.a-trust.at) aktivieren zu lassen.

 

Fakten zur Handy-Signatur:

  • kostenlos sowohl in der Registrierung, als auch in der Nutzung
  • Dauer der Registrierung ca. 10 Minuten
  • Datenschutzkonform
  • Nutzung von Online-Services immer und überall
  • 5 Jahre gültig