th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Ablauf Einreichung

Erste Schritte von der Einreichung bis zur Förderung

Die Beantragung einer Förderung

Erste Schritte: Bezug zur Förderrichtlinie  

Sie haben ein Vorhaben, das inhaltlich eine der drei Förderschienen INTEGRATION, GENDER oder QUALITÄT in der betrieblichen Lehrausbildung betrifft? Die Richtlinie §19c Abs. 1 Z 8 BAG –  bietet je nach inhaltlichem Schwerpunkt Punkt 7  für QUALITÄT in der betrieblichen Lehrausbildung, Punkt 9 für GENDER und Punkt 10 für INTEGRATION – eine Orientierung, ob Ihr Vorhaben grundsätzlich förderbar ist.  

Die Ausfüllhilfe für den Förderantrag

Die Ausfüllhilfe zum Antragsformular bietet förderrelevante Fragen zu Ihrem Vorhaben, die Sie bei der Beantragung schriftlich beantworten werden.  

Kontaktaufnahme mit dem Projektbüro

Ihr Projekt passt nach Ihrem persönlichen Vorab-Check grundsätzlich in eine der drei Förderschienen? Dann freuen wir uns über Kontaktaufnahme mit dem Projektbüro. Erste Fragen beantworten wir gerne auch telefonisch. 

Ihr Förderantrag

In der schriftlichen Förderbeantragung mittels Antragsformular stellen Sie Ihr Vorhaben dar und geben Aufschlüsse in Bezug zur Förderrichtlinie. Legen Sie beim Ausfüllen des Antrags besonderes Augenmerk auf eine nachvollziehbare, schlüssige Projektdarstellung sowie die übersichtliche Darstellung des vorgesehenen Zeitplans und Kalkulationsplans. Hierbei berücksichtigen Sie die Allgemeine Rahmenrichtlinien für die Gewährung von Förderungen aus Bundesmitteln (ARR 2014) und die Kriterien zur Sicherstellung von Qualität in Förderprojekten.  

Die Prüfung der Förderbarkeit

Nach schriftlicher Förderbeantragung mittels Antragsformular wird Ihr eingereichtes Projektvorhaben auf Förderbarkeit geprüft. Sie müssen keine Fristen beachten, Prüfungen der Förderbarkeit erfolgen laufend. Nach Vergabe aller im Förderzeitraum zur Verfügung stehenden Mittel endet die Annahme von Förderansuchen. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung.

Der Fördervertrag

Im Fördervertrag werden nach positiver Förderzusage die wichtigsten Punkte zu Inhalt, Volumen, Berichtslegung, Teilauszahlungsbeträge, Zeit und rechtlichen Bestimmungen vereinbart. 

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.