th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Begabtenförderung Lehrlingsmobilität - Termine 2017

Destinationen und Termine fixiert 

Die Begabtenförderung ist ein Förderprogramm der österreichischen Wirtschaftskammern. Seit dem Jahr 2014 erden im Rahmen dieses Programms Auslandspraktika von begabten Lehrlingen gefördert.

Die Nachfrage nach international versierten Fachkräften, die sich in Fremdsprachen und anderen Kulturen bewegen und in diesen kommunizieren können, steigt. Österreichische Unternehmen haben das schon lange erkannt, deshalb steigt auch die Nachfrage nach Lehrlingsauslandspraktika stetig an. Die österreichischen Wirtschaftskammern
haben dafür die Begabtenförderung Mobilität ins Leben gerufen. Auslandspraktika sind nicht nur für Lehrlinge eine besonders nachhaltige und interessante Chance, internationale Kompetenzen zu erwerben, sondern immer auch eine Investition in ein Unternehmen.

Im Rahmen dieses Projekts sollen Auslandspraktika von Lehrlingen, die eine besondere Begabung oder besondere Leistungen vorweisen können, gefördert werden.

Zielgruppe und Teilnehmer

Zielgruppe sind Lehrlinge in einem aufrechten Lehrverhältnis nach § 2 BAG sowie Lehrabsolventen bis längstens ein Jahr nach abgelegter Lehrabschlussprüfung. Sie müssen besondere Leistungen nachweisen können (siehe unten). Pro Betrieb und Bundesland können maximal 2 Lehrlinge gefördert werden. 

Detailinformationen zu den Terminen/Projekten im Jahr 2017 (Frühjahr/Sommer/Herbst) finden auf der Website des IFA-Verein bzw. hier (pdf-Datei).

Kriterien zum Nachweis der Begabung

  • Lehrlinge müssen die Begabung durch einen Notendurchschnitt von max. 2,0 im letzten Berufsschulzeugnis nachweisen.
  • Lehrabsolventen müssen die Begabung durch eine Auszeichnung in der Lehrabschlussprüfung nachweisen. 

Danach erstellt IFA eine Reihung der Bewerber nach Notendurchschnitt. Bei gleicher Platzierung werden folgende Kriterien zusätzlich berücksichtigt:

  • Platzierung unter den ersten 3 bei einem Wettbewerb, z.B. Fremdsprachen‐Wettbewerb, WorldSkills/EuroSkills, Berufswettbewerb, sonstiger Lehrlingswettbewerb 
  • spezifische Aus‐, Weiter‐ oder Fortbildung während der Berufsausbildung, zB Lehre & Matura
  • individuelle Weiterbildungen, zB Sommerkurse, Kurse in fachlich spezialisierten Einrichtungen (WIFI usw.)
  • nachweisliche Sozialkompetenz, z.B. Übernahme von besonderen Aufgabenbereichen in der Berufsschule/im Betrieb (Lehrlingssprecher, ...)
  • Auszeichnungen durch Betrieb und/oder Berufsschule, z.B. Lehrling des Monats
  • soziale und ehrenamtliche Tätigkeiten

Was wird gefördert?

  • 4wöchige facheinschlägige Praktika in Kleingruppen in einem Betrieb im europäischen Ausland
  • individuelle sprachliche, pädagogische und kulturelle Vorbereitung der Teilnehmer und Unternehmen
  • begleitender Sprachkur
  • Unterkunft in Gastfamilien, Apartments oder SchülerInnen‐/StudentInnenheime
  • Reise & Versicherung

Die gesamte Organisation der Praktika erfolgt durch IFA. Die Praktika werden aus Mitteln der Begabtenförderung finanziert. Der Selbstbehalt beträgt für alle Zielländer Eur 200,00 pro Lehrling - ausgenommen: Großbritannien und Irland Eur 400,00 pro Teilnehmer. 

Bewerbungsunterlagen

  • Anmeldeformular für IFA (zum Download auf www.ifa.or.at)
  • Bewerbungsschreiben an den möglichen Praktikumsbetrieb im Ausland
    (engl.; Anrede z.B.: to whom it may concern oder Dear Sir or Madam)
  • Ausführlicher Lebenslauf (dt. und engl. http://www.europass.at/)
  • Kurzbeschreibung des Lehrbetriebes und genaue Tätigkeitsbeschreibung (dt. und engl.)
  • Kopie des gültigen Reisepasses od. Personalausweises
  • Kopie des letzten Berufsschulzeugnisses, wenn vorhanden Zertifikate
  • Einverständniserklärung des Lehrbetriebes
  • Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten bei Minderjährigen
Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.