th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Daten zum QML – Qualitätsmanagement in der Lehrlingsausbildung

Bericht an das BMWFW über Lehrabbruchsquoten und Erfolgsquoten bei Lehrabschlussprüfungen für 2016 auf Basis der Lehrlingsstatistik 2017

Der Bericht der Lehrlingsstellen an das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) dient als Grundlage zur Erarbeitung von Maßnahmen zur Verbesserung der Erfolgsquoten in der Lehrlingsausbildung.

Aus der Lehrvertragsdatenbank der WKO wird anhand der Lehrlingsnummer festgestellt, welche Lehrlinge in einem Kalenderjahr ihre Lehre ohne Folgelehrvertrag beendet haben. Danach wird für jeden einzelnen Lehrling festgestellt, welche Ziele er bis zum Ende des danach folgenden Kalenderjahres erreicht oder nicht erreicht hat. 

Folgende Maßzahlen werden verwendet: 

  • Lehre beendet: Ausgangspunkt ist die Gesamtzahl der Lehrlinge die innerhalb eines Jahres ihre Lehre ohne Folgelehrvertrag beendet haben.
  • Anteil Lehrabbrecher: Anteil der Lehrlinge an jenen, welche ihre Lehre beendet haben, das Lehrzeitende aber nicht erreicht haben, und bis zum Ende des darauffolgenden Kalenderjahres auch zu keiner Lehrabschlussprüfung angetreten sind.
  • Lehre abgeschlossen: Anzahl jener Lehrlinge, welche ihre Lehrzeit vollständig absolviert haben, oder die Lehre mit Lehrabschlussprüfung abgeschlossen haben (zB mit einer vorzeitigen Lehrabschlussprüfung). Summe aus LAP nicht angetreten, LAP negativ und LAP positiv.
  • Anteil LAP nicht angetreten: Anteil der Lehrlinge, welche ihre Lehre abgeschlossen haben, aber bis zum Ende des darauffolgenden Kalenderjahres zu keiner Lehrabschlussprüfung angetreten sind.
  • Anteil LAP negativ: Anteil der Lehrlinge, welche ihre Lehre abgeschlossen haben, mindestens einmal zu einer Lehrabschlussprüfung angetreten sind, und bis zum Ende des darauffolgenden Kalenderjahres keine Lehrabschlussprüfung positiv absolviert haben.
  • Anteil LAP positiv: Anteil der Lehrlinge, welche ihre Lehre abgeschlossen haben, und bis zum Ende des darauffolgenden Kalenderjahres eine Lehrabschlussprüfung positiv absolviert haben. Das positive Ergebnis kann auch nach wiederholtem Antritt erzielt worden sein.
Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.