th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Merkblatt - Mädchen in "Männerberufen"

Gleichmäßiger Zugang von jungen Frauen und Männern zu den verschiedenen Lehrberufen

Wer kann die Förderung beantragen?

  • Unternehmen, die berechtigt sind, Lehrlinge nach dem Berufsausbildungsgesetzt (BAG) oder dem Land- und forstwirtschaftlichen Berufsausbildungsgesetzt (LFBAG) auszubilden.
  • Nicht gefördert werden Gebietskörperschaften, politische Parteien und Ausbildungseinrichtungen.

 Was wird gefördert?

  • Projekte oder Jobcoaching 

PROJEKTE

Ziel ist die verstärkte Aufnahme und Ausbildung von Mädchen in Lehrberufen mit einem Frauenanteil von max. 30% . Die Liste der relevanten Lehrberufe finden Sie hier

Voraussetzungen

  • Projektbeginn nach dem 31.12.2008.
  • Projekte aus folgenden Bereichen können eingereicht werden: Berufsinformation, Kooperationen mit Schulen, Öffentlichkeitsarbeit, Bewusstseinsbildung und Sensibilisierung, Gewinnung weiterer Unternehmen, Maßnahmen zur Aufnahme von Mädchen im eigenen Unternehmen.

Antragsteller

Antragsteller ist der Lehrberechtigte oder Einrichtungen, die gemeinsam mit einem oder mehreren förderbaren Lehrbetrieben das Projekt durchführen.

Das Projekt kann vom Lehrberechtigten allein, in Kooperation mit anderen Lehrberechtigten oder in Kooperation mit externen Einrichtungen/Institutionen durchgeführt werden.   

Erforderlich ist die Einreichung eines Projektplans mit folgenden Angaben:
  • Projekttitel, Projektziele, Beteiligte/s Unternehmen bzw. Institutionen, Innovationsgehalt, Nachhaltigkeit, Dauer und Umfang (ggf. Meilensteine) des Projekts, Kostenplanung.

Nach Projektabschluss:

  • Einreichung eines Abschlussberichts mit der Dokumentation der Projektergebnisse, Presseberichten, Feedback der Teilnehmer/innen.

PROJEKTE - Höhe der Förderung

 Gefördert werden:
  • Personalkosten des Lehrberechtigten bzw. der beteiligten Mitarbeiter/innen im Ausmaß der geleisteten Arbeitsstunden auf Basis des Stundensatzes der Prüferentschädigungen bei der Lehrabschlussprüfung (derzeit € 24 pro Stunde), sowie
  • angemessene Sachkosten im Ausmaß der vorgelegten Rechnungen. 
  • Nicht gefördert werden Overhead-, Reise- und Nächtigungskosten.
  • Ausnahme: Reise- und Nächtigungskosten bei Kooperationsprojekten mit Schulen, die in der Schule vor Ort stattfinden. 

JOBCOACHING – Voraussetzungen 

  • Aufrechtes Lehrverhältnis (Mädchen in einem Lehrberuf mit Frauenanteil bis 30%).
  • Coaching durch externe Einrichtung.
  • Inhalt des Coaching: Persönlichkeitsentwicklung, arbeitskundliche Begleitung.
  • Regelmäßiger Kontakt zwischen Coach und Ausbildungsverantwortlichem im Unternehmen. 

JOBCOACHING - Höhe der Förderung 

  • Gefördert werden Coachingkosten bis max. € 100 pro Einheit (= 1 Stunde) in folgendem Ausmaß:
  • "Starterpackage“ bis zu max. 20 Einheiten und
  • "Aufbaupackage“ bis zu max. 10 Einheiten pro Lehrling und Lehrjahr, sowie
  • begleitendes Coaching bis zu max. 5 Einheiten für den/die Ausbilder/in.
  • Zusätzliche Kosten werden mit einer Pauschale von € 25 pro Einheit abgegolten.

Wie wird die Förderung beantragt?

  • Der Förderantrag ist durch den Lehrberechtigten oder eine bevollmächtigte Person einzubringen. Der Förderausschuss entscheidet, ob eine Förderung gewährt wird.
  • Die Antragstellung erfolgt durch die Übermittlung eines korrekt und vollständig ausgefüllten Formulars und der erforderlichen Beilagen per Post (ausreichend frankiert) oder Fax an die zuständige Lehrlingsstelle bei der Wirtschaftskammer Ihres Bundeslandes.
  • Der Antrag auf Projektförderung kann nur im Vorhinein gestellt werden.

> zum Richtlinientext

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.