th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Über 90 Prozent der Lehrabsolventen mit erfolgreicher Lehrabschlussprüfung

Erfolgsquoten 2014/15 und Lehrabschlussprüfungsstatistik 2015

Wie erfolgreich sind Lehrabsolventen bei den Lehrabschlussprüfungen? 

Um diese Frage beantworten zu können, wurde in einem ersten Schritt ausgewertet, wie viele Lehrlinge im Jahr 2014 ihre Lehre abgeschlossen haben. In einem zweiten Schritt wurde gezählt, wie viele dieser Lehrabsolventen bis Ende 2015 eine positive Lehrabschlussprüfung haben. 

Insgesamt liegt diese Erfolgsquote in Ausbildungsbetrieben bei 91 Prozent. 80,9 Prozent der Lehrabsolventen (88,8 Prozent derer mit positiver LAP), schaffen das positive Resultat beim ersten Antritt, benötigen also keine Wiederholungsprüfung. 4,5 Prozent sind bei der Prüfung durchgefallen und haben auch keine positive Wiederholungsprüfung, weitere 4,5 Prozent haben zwar eine abgeschlossene Lehre, sind aber nicht zur Prüfung angetreten. Anders dargestellt: Von allen Lehrabsolventen, die zu einer Lehrabschlussprüfung antreten, sind letztlich 95,1 Prozent erfolgreich.

In der überbetrieblichen Lehrausbildung beträgt die Erfolgsquote 80,5 Prozent, 8,2 Prozent haben ein negatives Ergebnis, 11,3 Prozent sind nicht angetreten. 

Entwicklung der Erfolgsquoten 2010/11 – 2014/15

Ausbildungsbetriebe (ohne überbetriebliche Lehrausbildung)

Jahre

Lehre

abge-

schlossen

Anteil LAP negativ

Anteil LAP

nicht

angetreten

Anteil LAP positiv

2014/15

32.442

4,5

4,5

91,0

2013/14

32.693

4,7

4,4

90,9

2012/13

34.192

5,0

4,5

90,5

2011/12

35.253

4,8

5,3

89,9

2010/11

35.810

4,9

5,5

89,6

Daten WKÖ (Sonderauswertung)

In den letzten fünf Jahren lässt sich bei diesen Werten eine beständige leichte Verbesserung beobachten. Vor allem ist der Anteil der Lehrabsolventen, welche nicht zu einer Lehrabschlussprüfung antreten, von 5,5 Prozent auf 4,5 Prozent gesunken, die Erfolgsquote hat sich dementsprechend von 89,6 Prozent auf 91 Prozent erhöht.

Personenbezogene Einflussfaktoren


Lehre abge-

schlossen

Anteil LAP negativ

Anteil LAP nicht angetreten

Anteil LAP positiv

Verlängerte

Lehrzeit (§ 8b 1)

972

11,3

7,6

81,1

Ohne verlängerte

Lehrzeit

31.777

4,3

4,4

91,2

Ausländische

Staatsbürgerschaft

2.298

7,8

7,4

84,7

Österreichische

Staatsbürgerschaft

30.144

4,2

4,2

91,5

Männlich

20.311

5,4

5,1

89,5

Weiblich

12.131

3,0

3,4

93,6

Ausbildungsbetriebe

gesamt

32.442

4,5

4,5

91,0

Daten WKÖ

Der Erfolg hängt statistisch gesehen von zahlreichen Einflussfaktoren ab. Um eine Lehre in einer verlängerten Lehrzeit machen zu können, muss erstens eine Vermittlung in eine reguläre Lehrstelle nicht möglich sein, zweitens muss ein besonderer persönlicher Grund vorliegen, in den meisten Fällen handelt es sich um einen fehlenden Pflichtschulabschluss. Durch die Verlängerung wird zwar ein Abschluss ermöglicht, die Erfolgswahrscheinlichkeit liegt aber 10 Prozentpunkte unter dem Durchschnitt. Deutliche Unterschiede gibt es auch nach Staatsbürgerschaft und Geschlecht. Andere Einflussfaktoren, wie Vorbildung und Alter, können derzeit noch nicht ausgewertet werden.

Lehrberufe

Häufigste Lehrberufe

Lehre abge-

schlossen

Anteil LAP negativ

Anteil LAP nicht angetreten

Anteil LAP positiv

Einzelhandel

4.395

3,0

3,6

93,4

Elektrotechnik

2.049

5,4

4,4

90,2

Bürokaufmann/frau

2.031

1,4

1,6

97,0

Kraftfahrzeugtechnik

1.869

7,9

4,7

87,5

Friseur/in und

Perückenmacher/in

(Stylistin)

1.295

6,8

6,1

87,1

Installations-

und Gebäudetechnik

1.172

7,7

8,3

84,0

Koch/Köchin

1.136

7,8

4,8

87,3

Metalltechnik

986

5,9

2,4

91,7

Maurer/in

837

2,2

3,9

93,9

Ausbildungsbetriebe

gesamt

32.442

4,5

4,5

91,0

Daten WKÖ (Sonderauswertung)

Die Erfolgsquoten unterscheiden sich auch nach den Lehrberufen deutlich. Hierbei können neben betrieblichen Faktoren u.a. die Gestaltung des Berufsbildes oder die Passgenauigkeit und Strenge der Prüfung eine Rolle spielen.

⇒ Ergebnisse: Erfolgsquoten in der Lehrlingsausbildung 

Herkömmliche Lehrabschlussprüfungsstatistik 

Die bisher veröffentlichte Lehrabschlussprüfungsstatistik der WKÖ hat in der Vergangenheit öfter zu falschen Interpretationen Anlass gegeben. Erstens werden Prüfungen gezählt, ein direkter Schluss auf den Ausbildungserfolg von Personen ist nicht möglich. Zweitens werden Prüfungen auch außerordentlich abgelegt, ohne vorangehendes Lehrverhältnis. Mit anderen Worten: Nicht jeder Prüfungskandidat war vorher Lehrling. Eine Aussage darüber, wie viele Lehrlinge nach der Ausbildung ohne erfolgreiche Lehrabschlussprüfung verbleiben, kann somit nicht aus dieser Statistik abgeleitet werden.

Die Lehrabschlussprüfungsstatistik 2015 weist insgesamt 56.947 Lehrabschlussprüfungen aus, davon 46.111 bestanden, das sind 81 Prozent. Dieser Wert erscheint im Vergleich mit der obigen personenbezogenen Auswertung als plausibel, 80,9 Prozent bestehen in dieser Darstellung die Prüfung beim ersten Antritt. Eine exakte Vergleichbarkeit der Ergebnisse ist aus den im vorigen Absatz dargestellten Gründen nicht möglich.

10.125 Personen sind außerordentlich – ohne vorangehenden Lehrvertrag – zur Prüfung angetreten. 7.889 haben die Prüfung bestanden, das sind 77,9 Prozent.

⇒ Lehrabschlussprüfungsstatistik

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.