th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Forschungs- und Entwicklungsförderprogramm - FFG Basisprogramm

  • Geltungsdauer: bis auf Widerruf
  • Standort: Österreichweit
  • Förderart: Zuschuss, Garantie/Haftung, Geförderter Kredit

Förderungswerber

Firmen aller Wirtschaftszweige und Branchen sowie Organisationen und Einzelforscher sind alleine als auch in Kooperation laufend eingeladen, Förderanträge für Entwicklungsprojekte einzubringen.

Förderungszweck

Es soll die Vorbereitung und Durchführung von marktrelevanten Forschungs- und Entwicklungsprojekten erleichtert werden, wobei das Potential und die praktische Umsetzbarkeit der Idee deutlich erkennbar sein muss.

Ziel ist es, vielversprechende Projekte zu fördern, die von Unternehmen aufgrund der Komplexität und des hohen Risikos sonst nicht realisiert würden. 

Förderungsgegenstand

Gefördert werden themenoffene Projekte welche
• einen hohen Schwierigkeitsgrad in sich tragen
• risikoreich sind
• und realistische wirtschaftliche Verwertungsperspektiven aufweisen.

Ausschlussgrund

Es werden nur Organisationen außerhalb der Bundesverwaltung gefördert.

Art und Ausmaß der Förderung

Projektvorbereitung

Eine Förderung zur Projektvorbereitung ist mit einem Maximalzuschuss von € 3.000,- möglich. 

Projektdurchführung

Es werden alle mit dem Projekt in direktem Zusammenhang stehende Kosten gefördert (z.B. Personalkosten, Materialkosten).

Gefördert werden Projektkosten bis max. 50 % in Form von Zuschüssen, zinsengünstigen Darlehen oder Haftungen für Bankkredite.

Die Höhe der Förderung richtet sich nach Unternehmensart und –größe. Unternehmensgründer können beispielsweise bis zu 70% ihrer Ausgaben gefördert bekommen.

Nachprojektphase

Zusätzlich besteht die Möglichkeit bei geförderten Projekten für die Marktüberleitung einen einmaligen Zuschuss (Markt.Bonus) bis zu € 10.000,- zu erhalten. 

Für die Marktüberleitung und -einführung wird die weiterführende Förderung "Markt.Start" angeboten.

Anmerkung

Bitte wenden Sie sich an die Kontaktpersonen der FFG:

Karin Ruzak
T 05/7755-1507
karin.ruzak@ffg.at

Einreichung

Eine Einreichung ist jederzeit möglich. Die Einreichung muss elektronisch über das System eCall der FFG erfolgen.

Richtlinientext als PDF

Richtlinie

Disclaimer

Im vorliegenden Merkblatt wurden nur die bedeutendsten Merkmale der Förderungsaktion aufgrund der uns zugänglichen Quellen angeführt, weshalb wir keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit übernehmen können. Bei konkreten Projekten muss immer erst im Detail geprüft werden, ob die Voraussetzungen für eine Förderung vorliegen.

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.