th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing whatsapp wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin Google-plus facebook pinterest skype vimeo snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home icon-gallery icon-flickr icon-youtube icon-instagram

Niederösterreichische Nahversorgungsförderung

Unterstützung bei der Finanzierung des Warenlagers

  • Geltungsdauer: 31.12.2020
  • Standort: Niederösterreich
  • Förderart: Zuschuss

Förderungswerber

Kleine Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft sowie Gemeinden im Rahmen der privatwirtschaftlichen Verwaltung, die Güter des täglichen Bedarfes führen:

  • Mitglieder des Landesgremiums des Einzelhandels mit Lebens- und Genussmitteln der Wirtschaftskammer NÖ;
  • Bäcker (und Konditoreien nur in Verbindung mit einem Bäckergewerbe und angeschlossener Bäckerfiliale);
  • Fleischhauer;
  • Einzelhandel mit Textilbekleidung;
  • Einzelhandel mit Schuhen incl. Orthopädietechnik;
  • Einzelhandel mit Papier- und Kurzwaren sowie textilen Haushaltswaren;
  • Einzelhandel mit Drogerie- und Parfümeriewaren;
  • Einzelhandel mit Elektro-, Haus- und Küchengeräten (ausgenommen das Baunebengewerbe und der Audio- und Videobereich)

Förderungszweck

Sicherung der Grundversorgung zur Verbesserung der Lebensqualität in einer Gemeinde. Durch die Verbesserung der Qualität des Angebotes sowie des Erscheinungsbildes der Unternehmen werden Anreize geschaffen, Güter des täglichen Bedarfes im Ort zu kaufen. Auf diese Weise soll der Individualverkehr in und um die Region reduziert werden.

Förderungsgegenstand

Finanzierung des Warenlagers

Art und Ausmaß der Förderung

Zinsenzuschuss zu einem Kredit von maximal € 90.000 für die Dauer von fünf Jahren (das Kreditnominale beträgt maximal 15% des Jahresnettoumsatzes des vergangenen Jahres bzw. des Durchschnittes der Jahresnettoumsatze der letzten drei Jahre).

Einreichung

Vor Projektbeginn bei der Förderstelle:

Amt der NÖ Landesregierung

Abteilung Wirtschaft, Tourismus und Technologie
3109 St. Pölten
Landhausplatz 1, Haus 14
T 0+43 2742 9005 16157
F +43 2742 9005 16330
M post.wst3@noel.gv.at

Richtlinientext als PDF

Richtlinientext 

Disclaimer

Im vorliegenden Merkblatt wurden nur die bedeutendsten Merkmale der Förderungsaktion aufgrund der uns zugänglichen Quellen angeführt, weshalb wir keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit übernehmen können. Bei konkreten Projekten muss immer erst im Detail geprüft werden, ob die Voraussetzungen für eine Förderung vorliegen.