th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Tiroler Wirtschaftsförderungsfonds (TWFF)

Direktdarlehen an Kleinstunternehmen

  • Geltungsdauer: 01.01.2014 - 30.06.2021
  • Standort: Tirol
  • Förderart: Geförderter Kredit

Förderungswerber

Förderungsnehmer können nur Kleinstunternehmen der gewerblichen Wirtschaft im Sinne der Empfehlung 2003/361/EG der Kommission vom 06. Mai 2003 betreffend die Definition der Kleinstunternehmen sowie der kleinen und mittleren Unternehmen, die entweder in Besitz einer aufrechten Gewerbeberechtigung nach der Gewerbeordnung oder in nachstehender Liste angeführt sind:

  • erwerbswirtschaftliche Betreiber von touristisch bzw. freizeitwirtschaftlich relevanten Infrastruktureinrichtungen (z.B. Bäder, Campingplätze, Bootsvermietung, Minigolfplätze, Freizeitparks, Kinos, Tanzschulen, Tennis- und Tischtennisplätze inkl. Tennishallen, Ballonfahrund Hänge- bzw. Gleitschirmunternehmen, Raftingunternehmen, etc.)
  • Telekommunikations- und Rundfunkunternehmen mit der Berechtigung der RTR GmbH

  • Sprengmittelhändler
  • Buchhalter/Bilanzbuchhalter/Personalverrechner
  • Mitglieder der Kammer der Architekten und Ingenieurskonsulenten für Tirol und Vorarlberg mit Standort in Tirol

Förderungszweck

Ziel dieser Förderung ist die Stärkung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit und Wettbewerbsfähigkeit von Kleinstunternehmen der gewerblichen Wirtschaft in Tirol. Förderungswürdig sind Investitionsvorhaben, die eine Verbesserung des Angebotes, der Arbeitsmarktlage und/oder eine Steigerung der Innovationsfähigkeit zum Ziel haben.

Förderungsgegenstand

Vom Tiroler Wirtschaftsförderungsfonds, im Folgenden kurz TWFF genannt, werden Darlehen für
die Ansiedlung und Entwicklung von Kleinstunternehmen gewährt.

Dabei werden insbesondere folgende Vorhaben unterstützt:

  • Betriebsgründungen und Betriebsübernahmen, insbesondere durch Jungunternehmer
  • Betriebserweiterungen, Betriebsverlegungen und Betriebsentwicklunge
  • Maßnahmen zur Energieeinsparung und Umweltschutzmaßnahmen

Art und Ausmaß der Förderung

Die Förderung wird als zinsgünstiges Darlehen gewährt.

  • Die Höhe des Darlehens beträgt für alle Unternehmen maximal 100 % der Förderungsbemessungsgrundlage. Die Darlehensuntergrenze beträgt generell € 5.000,-- und die Darlehensobergrenze für förderbare Investitionen € 100.000,--.
  • Jungunternehmern kann für Betriebsmittel und Betriebsgründungskosten zusätzlich ein Darlehen in Höhe von max. € 50.000,-- gewährt werden. Die maximale Förderungsbemessungsgrundlage für Jungunternehmer beträgt daher für Investitionen und Betriebsmittel € 150.000,--.

Jungunternehmer sind:

- physische Personen, bei denen die Unternehmensgründung bzw. –übernahme zeitlich längstens fünf Jahre vor Einbringung des Förderungsantrages liegt. Der Jungunternehmerstatus ist auch dann gegeben, wenn während der letzten fünf Jahre vor Gründung bzw. Übernahme des jetzigen Unternehmens keine gewerbliche Tätigkeit
ausgeübt wurde.

- juristische Personen sowie Personengesellschaften: In diesem Fall müssen die beteiligten Jungunternehmer im Sinne der o.a. Definition am Förderungswerber mit mindestens 50 % direkt beteiligt sein und zu dessen unternehmensrechtlichen Geschäftsführung und Vertretung berechtigt und verpflichtet sein.

  • Pro Unternehmen können gleichzeitig mehrere projektbezogene Darlehen gewährt werden, allerdings nur bis zur Darlehensobergrenze von € 100.000,-- (für Jungunternehmer ohne das zusätzlich maximal mögliche Betriebsmitteldarlehen von € 50.000,--).
  • Die Zuzählung des Darlehens in Teilbeträgen ist in der Regel nicht möglich.

Laufzeit

Die Laufzeit der Darlehen beträgt bis zu einem Darlehensbetrag von € 30.000,-- grundsätzlich fünf Jahre; bei Darlehen über € 30.000,-- kann der Förderungsnehmer zwischen einer 5- oder 10jährige Laufzeit wählen.

Verzinsung ab 01.03.2015:

  • Bestehende Unternehmer: 0,75 % durchgehend auf 5 Jahre 
  • Jungunternehmer: 0,4 % durchgehend auf 5 Jahre 

Bei Darlehen auf 10 Jahre wird die zweite Hälfte der Laufzeit zinsmäßig zum gegebenen Zeitpunkt gesondert vereinbart.

Bei Zahlungsverzug kommen zu den normalen Zinsen noch Verzugszinsen von 6 % hinzu.

Anmerkung

Einreichung vor Beginn des Förderprojektes

Die Anträge müssen spätestens am 31.12.2020 bei der Förderstelle eingelangt sein. 

Jedes Darlehen ist durch eine 100%ige Bankgarantie  zu besichern.

Einreichung

Amt der Tiroler Landesregierung
Abteilung Wirtschaft und Arbeit
Sachgebiet Wirtschaftsförderung
6020 Innsbruck, Heiliggeiststrasse 7-9
Tel.: 0512/508-3217
Fax 0512/508-3235
Email: wirtschaftsfoerderung@tirol.gv.at

Richtlinientext als PDF

Nähere Informationen finden Sie hier

Disclaimer

Im vorliegenden Merkblatt wurden nur die bedeutendsten Merkmale der Förderungsaktion aufgrund der uns zugänglichen Quellen angeführt, weshalb wir keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit übernehmen können. Bei konkreten Projekten muss immer erst im Detail geprüft werden, ob die Voraussetzungen für eine Förderung vorliegen.