th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Tirol: Wirtschaftsförderung „Zentrumsbelebung“ für die Marktgemeinde Reutte 

Geltungsbereich: Ober- und Untermarkt

  • Geltungsdauer: 31.12.2019 bzw. je nach Budgetausnutzung
  • Standort: Tirol
  • Förderart: Zuschuss

Förderungswerber

Förderungsnehmer sind Hauseigentümer, Vermieter und Mieter (physische oder juristische Personen), die Besitz im Ober- und Untermarkt haben, bzw. sich dort ansiedeln wollen und die Attraktivität des Zentrums von Reutte erhöhen, sowie den Branchenmix stärken. 

Hat eine Gesellschaft mehrere Mitinhaber kann die Förderung nur einmal erfolgen.

Förderungszweck

Es sollen die Rahmenbedingungen für Wirtschaftsbetriebe im Zentrum attraktiver gestaltet werden. Dadurch sollen Betriebsneugründungen und Ansiedelungen erreicht- und Leerflächen vermieden werden.

Die Fördermaßnahmen sollen auch zur Stärkung des Branchenmix beitragen und günstigere Mieten ermöglichen.

Förderungsgegenstand

  • Mietförderung bzw. Mietkautionshaftung
  • Investitionsförderung für Geschäfts- und Büroflächen

Art und Ausmaß der Förderung

Mietförderung bzw. Mietkautionshaftung 

Mietverträge basierend auf einem Nettomietzins (jeweils exkl. Betriebskosten) wie folgt: 

  • Mietobjekte< 50 m2 maximal 15,-- € netto/m²
  • Mietobjekte < 100 m2 maximal 12,-- € netto/m²
  • Mietobjekte> 100 m2 maximal 10,-- € netto/m²

Für Lagerflächen 50 % davon. 


Bedingungen:

  • Bei einer Ansiedelung ab 1. Juli 2011 bis Ende 2019.
  • Die Mietverträge müssen mindestens auf drei Jahre abgeschlossen werden.
  • Gefördert wird der Nettomietzins, der vom Förderungswerber für die angemieteten Verkaufsflächen zu entrichten ist.
  • Die Förderung wird pro Unternehmen je nach Beurteilung bzw. Entscheidung durch den Gemeindevorstand auf max. ein Jahr gewährt.
  • Anstelle der beschriebenen Mietförderung, kann als Alternativmodell eine Übernahme der Haftung der Mietkautionen durch die Marktgemeinde Reutte beantragt werden.
  

Investitionsförderung für Geschäfts- und Büroflächen 

Gefördert werden 50 % der Kosten für die Sanierung bzw. Renovierung von Geschäftsflächen mit folgender Deckelung: 

  • Bis 50 m² Geschäfts- bzw. Bürofläche 4.000,-- € einmaliger Förderbetrag
  • Bis 100 m² Geschäfts- bzw. Bürofläche 8.000,-- € einmaliger Förderbetrag
  • Ab 101 m² Geschäfts- bzw. Bürofläche 10.000,-- € einmaliger Förderbetrag
Lagerflächen werden mit dem Faktor 0,5 bei der Flächenberechnung berücksichtigt.

Einreichung

Der Förderungsantrag ist formlos bei der Marktgemeinde Reutte einzureichen. Als Unterlage beizulegen ist der unterschriebene Mietvertrag bzw. die Vorlage eines entsprechenden Investitionsnachweises bzw. der Rechnungen. 

Die Förderungsentscheidung wird dem jeweiligen Förderungswerber schriftlich mitgeteilt.

 

Marktgemeinde Reutte
Obermarkt 1
6600 Reutte

T: +43 5672 72300
F: +43 5672 72300 44
E: reutte@reutte.at

Richtlinientext als PDF

Richtlinientext der Marktgemeinde Reutte

Disclaimer

Im vorliegenden Merkblatt wurden nur die bedeutendsten Merkmale der Förderungsaktion aufgrund der uns zugänglichen Quellen angeführt, weshalb wir keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit übernehmen können. Bei konkreten Projekten muss immer erst im Detail geprüft werden, ob die Voraussetzungen für eine Förderung vorliegen.