th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Tirol: Privatvermieterförderung und Unterstützung für kleine gewerbliche Beherbergungsbetriebe

Tirol fördert qualitative Verbesserungsmaßnahmen

  • Geltungsdauer: 01.07.2014 bis 30.06.2021
  • Standort: Tirol
  • Förderart: Zuschuss

Förderungswerber

Vermieter von privaten Gästezimmern mit höchstens zehn Betten oder Vermieter von maximal drei privaten Ferienwohnungen bis maximal zehn Gästebetten. Bei Kombination beider Vermietungsarten beträgt die Obergrenze ebenfalls max. 10 Gästebetten. Weiters sind Betreiber kleiner gewerblicher Beherbergungsbetriebe mit maximal 20 Betten antragsberechtigt. Die zu verbessernden Gästezimmer oder Ferienwohnungen müssen seit mindestens zehn Jahren vermietet worden sein.

Förderungszweck

Qualitative Verbesserung von privaten und kleinen gewerblichen Gästebeherbergungseinrichtungen.

Förderungsgegenstand

  • die Verbesserung des Sanitärkomforts bestehender Gästezimmer und Ferienwohnungen
  • die Errichtung und die Einrichtung von Frühstücks- und Aufenthaltsräume
  • der Umbau von bestehenden Gästezimmern zu Ferienwohnungen
  • die Errichtung und die Einrichtung eines Wellness- und/oder Freizeitbereiches
  • die Neuausstattung bestehender Gästezimmer und Ferienwohnungen
  • die Adaptierung bestehender Gästezimmer und Ferienwohnungen zu barrierefreien Unterkünften

Art und Ausmaß der Förderung

Die Förderung wird je nach Schwerpunkt entweder als Pauschalsatz oder in Form eines Prozentsatzes der anrechenbaren Investitionskosten gewährt.

Anmerkung

Der jeweilige Förderungsantrag ist mit dem dafür vorgesehenen Formular ausnahmslos vor Beginn des Förderprojekts beim Sachgebiet Wirtschaftsförderung, Abteilung Wirtschaft und Arbeit, Amt der Tiroler Landesregierung, einzubringen.

Die Anträge müssen spätestens am 31.12.2020 beim Amt der Tiroler Landesregierung, Sachgebiet Wirtschaftsförderung, eingelangt sein.

Richtlinientext als PDF

Nähere Informationen finden Sie hier

Disclaimer

Im vorliegenden Merkblatt wurden nur die bedeutendsten Merkmale der Förderungsaktion aufgrund der uns zugänglichen Quellen angeführt, weshalb wir keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit übernehmen können. Bei konkreten Projekten muss immer erst im Detail geprüft werden, ob die Voraussetzungen für eine Förderung vorliegen.