th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Top-Tourismus-Impuls-Investitionsförderung

Förderung von Investitionen im Tourismus

  • Geltungsdauer: 31.12.2020
  • Standort: Österreichweit
  • Förderart: Zuschuss

Förderungswerber

KMU der Tourismus- und Freizeitwirtschaft

Förderungszweck

Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen der Tourismus- und Freizeitwirtschaft, insbesondere durch den Ausgleich von Betriebsgrößennachteilen, die Verbesserung des touristischen Angebots und die Forcierung der Saisonverlängerung. Ein weiteres Ziel besteht in der Sicherung der Beschäftigungslage.

Förderungsgegenstand

Investitionen in materielle Vermögenswerte wie Gebäude, Betriebs- und Geschäftsausstattung, Anlagen und Maschinen, die einer bilanziellen Aktivierungspflicht unterliegen.

Schwerpunkte der Förderung sind:

  • Qualitätsverbesserung
  • Betriebsgrößenoptimierung, Angebotsdiversifizierung und Innovation
  • Errichtung und Verbesserung v. touristischen Infrastruktureinrichtungen
  • Schaffung und Verbesserung von Personalunterkünften
  • Umwelt- bzw. sicherheitsbezogene Einrichtungen, Barrierefreiheit

Investitionen im Zuge von Betriebsübernahmen

Ausschlussgrund

Nicht förderbar sind:

  • Maßnahmen, mit deren Durchführung vor Beantragung der Förderung begonnen wurde.
  • Gebrauchte Investitionsgüter, Reparaturen, Ersatzinvestitionen
  • Ankauf von Fahrzeugen, Musik- und Spielautomaten
  • Umschuldung
  • Betriebsmittel
  • Sach- und Personalkosten, Miet- und Pachtzahlungen
  • Kosten aus Kleinbetragsrechnungen
  • Franchise-/und Systemgebühren
  • Ankauf von Grundstücken und Baulichkeiten (außer zur Betriebsgrößenoptimierung und für Personaleinkünfte)
Näheres entnehmen Sie bitte den Richtlinien.

Art und Ausmaß der Förderung

 Obergrenze des geförderten Finanzierungsvolumens: € 5 Mio.

  • Projekte mit Investitionskosten von € 100.000 bis € 700.000:
    • Einmalzuschuss in Höhe von max. 5% der förderbaren Investitionskosten, wenn mind. einer der Investitionsschwerpunkte 2 - 6 überwiegend erfüllt wird.
  • Projekte mit Investitionskosten von € 700.000 bis € 1.000.000:
    • Zinsengünstiger EIB-Kredit der ÖHT in Höhe von max. 60% (bei Neubauten 50%) der förderbaren Kosten - je nach Standort Anschlussförderung des Landes in Form der Übernahme des Zinsendienstes 
  • Projekte mit Investitionskosten über € 1.000.000:
    • Auf einen Kredit der ÖHT in Höhe von max. 60% (bei Neubauten 50%) der förderbaren Kosten leistet der Bund für 10 Jahre einen Zinsenzuschuss in Höhe von 2%

Die Förderung wird in einigen Bundesländern durch eine Landesförderung ergänzt, siehe u.a. Steiermark, Burgenland, Kärnten und Salzburg (siehe Punkt III; ab 1. Juli zusätzlich Tourismusoffensive "Gasteinertal" 2018 - 2020 ).

Anmerkung

Es bestehen Einschränkungen für die Zielgruppen der Förderung, wie zum Beispiel 

  • Beherbergungsbetriebe müssen zumindest mit drei Sternen klassifiziert sein
    • Ausnahmen sind unter Umständen aber möglich z.B. für Schutzhütten, oder künstlerisch wertvoller Bausubstanz
  • Neubauten werden nur ausnahmsweise gefördert.
  • Gastronomiebetriebe in Wien und den Landeshauptstädten werden nicht gefördert, andere nur, sofern touristisch bedeutsam.
  • Reisebüros werden nur gefördert, wenn diese überwiegend (mehr als 50 % vom Jahresumsatz) auf die Akquisition ausländischer Gäste ausgerichtet sind.
  • Bei Franchisebetrieben muss die unternehmerische Eigenständigkeit des Franchisenehmers gewährleistet sein.
Näheres entnehmen Sie bitte den Richtlinien oder kontaktieren Sie die Förderberater Ihrer Wirtschaftskammer (siehe Ansprechpartner)

Einreichung

Grundsätzlich über die Hausbank
oder 
Österreichische Hotel- und Tourismusbank Ges.m.b.H.
Parkring 12a
1010 Wien
T +43 1 515 30-0
F +43 1 515 30-30
M oeht@oeht.at
www.oeht.at

Richtlinientext als PDF

Weitere Infos inklusive Richtlinien und Antragsformulare 

Disclaimer

Im vorliegenden Merkblatt wurden nur die bedeutendsten Merkmale der Förderungsaktion aufgrund der uns zugänglichen Quellen angeführt, weshalb wir keine Garantie für die Richtigkeit und Vollständigkeit übernehmen können. Bei konkreten Projekten muss immer erst im Detail geprüft werden, ob die Voraussetzungen für eine Förderung vorliegen.