th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Unternehmens-Daten richtig löschen

Kompakte Security-Infos

Gängige Betriebssysteme bringen von sich aus meist keine sichere oder keine benutzerfreundliche Version eines sicheren Löschbefehls mit sich. Wird eine Datei auf Ihrem PC gelöscht, wandert diese zunächst einmal in den Papierkorb und ist jederzeit wieder einfach herstellbar.

Selbst nach dem Entleeren des Papierkorbs oder sogar noch nach dem Formatieren einer Festplatte sind Dateien für Fachleute noch relativ einfach vollständig rekonstruierbar.

Somit stellt sich die Frage: Wie kann ich Dateien, Festplatten oder USB Sticks final und sicher löschen und diese ggf. weiterzuverkaufen oder optische Medien wie CD oder DVD zerstören?

Festplatten und USB-Sticks löschen

In Fachkreisen wird so ein sicherer Löschvorgang als „Shreddern“ bezeichnet, wobei ein Speichermedium mehrmals mit „Datenmüll“ überschrieben wird um eine gänzliche oder teilweise Wiederherstellung der darauf befindlichen Dateien zu unterbinden.  

Microsoft liefert seit Windows XP zwar ein Kommandozeilenprogramm (Cipher.exe) wobei dieses nicht besonders benutzerfreundlich ist und auch nicht bei allen Versionen der Dateisysteme anwendbar ist (NTFS funktioniert, FAT hingegen nicht).

Eine alternative und benutzerfreundlichere Version bieten die kostenlosen Löschprogramm CCleaner oder Ereaser, welche neben dem sicheren Löschen von Dateien auch noch die Festplatte nach altem Datenmüll durchsuchen.

ACHTUNG: Unbedingt vor Verwendung solcher Programm eine Datensicherung (Backup) ihrer Daten anlegen!

Optische Medien vernichten

Eine weitere Herausforderung ergibt sich beim Zerstören von optischen Medien wie CD, DVD, BluRay, …

ACHTUNG: Bitte zerbrechen Sie keine optischen Datenträger händisch, da diese zum Teil sehr scharfkantig brechen und tiefe Schnittwunden hinterlassen können.

Eine Möglichkeit wäre das manuelle Zerkratzen der Schichtseite (Oberseite) des Datenträgers, beispielsweise mit einem Schlüssel, wobei sich gerade DVD durch einen härteren Kunststoff auszeichnet.

NICHT Empfohlen: Mit Hilfe eines Mikrowellenofens zerstört sich die metallische Schicht einer CD innerhalb von wenigen Sekunden, wobei dabei auch leicht der Mikrowellenofen selbst zerstört werden kann bzw. akute Brandgefahr besteht.

Besser und einfach geht’s diese mittels eines Aktenvernichters, der über ein Fach für Optische Medien verfügt. Somit lassen sich einfach und schnell auch mehrere Datenträger sicher vernichten.

Bitte wählen Sie oben ein Bundesland aus, um Kontakte und Serviceangebote des Bundeslandes zu erhalten.