th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Betriebshilfe: In der Not für Sie da

Kerstin Waldhauser verletzte sich ihr Bein schwer und nutzte die Betriebshilfe der Wirtschaftskammer Kärnten für ihre Mostschenke in der Gemeinde St. Veit.

Kerstin Waldhauser nahm die Betriebshilfe in Anspruch
© KK Kerstin Waldhauser nahm die Betriebshilfe in Anspruch

Gemeinsam mit ihrem Mann leitet Kerstin Waldhauser seit einigen Jahren die gleichnamige Mostschenke in der Gemeinde St. Veit und vermarktet außerdem Produkte aus der Region.

Ein Unfall, bei dem sie sich ihr Bein schwer verletzte, stellte Kerstin Waldhauser vor große berufliche Probleme. Durch ihre Verletzung war sie nicht mehr in der Lage, im eigenen Betrieb – einer Mostschenke in der Gemeinde St. Veit - zu arbeiten. Wirtschaftlich gesehen ein Alptraum für jeden Kleinbetrieb.

Durch Zufall erfuhr sie von der Betriebshilfe der Wirtschaftskammer Kärnten. Sie bekam für sechs Wochen eine helfende Hand, die ihre Arbeit übernahm und den Betrieb dadurch unterstützte. „Neben der Hilfe bei der Arbeit, unterstützte die Betriebshilfe auch bei den Kosten“, ergänzte Waldhauser. In dieser Zeit konnte sich Waldhauser voll und ganz auf ihre Genesung konzentrieren. „Ich kann die Betriebshilfe der Wirtschaftskammer Kärnten jedem weiterempfehlen, der so wie ich durch einen plötzlichen Ausfall auf die Hilfe anderer angewiesen ist.“, so Kerstin Waldhauser.


Bei Arbeitsunfähigkeit oder Schwangerschaft springt die Betriebshilfe Kärnten ein und organisiert einen Betriebshelfer zur Weiterführung des Unternehmens.