th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Letzte Chance auf Geld für Betriebsberatung

Bis zu 500 Euro, um Kärntner Betriebe zu stärken: Unternehmer können sich noch bis Ende des Jahres bei der Wirtschaftskammer Kärnten die geförderte Betriebsberatung 2016 sichern. 2017 folgt ein neues Fördersystem.

Bis zu 500 Euro pro Unternehmen sind bis Jahresende für Betriebe noch drin, die sich in betriebswirtschaftlichen und technischen Themenschwerpunkten von Marketing über Buchhaltung bis hin zur Barrierefreiheit von Kärntner Beratern beraten lassen. Dadurch soll bis Ende des Jahres die Beratungsleistung noch angekurbelt werden. „Im Fördertopf ist noch einiges zu holen“, so Carina Jeuschnegger vom Gründer- und Unternehmerservice, die für Fragen zu dieser Thematik gerne zur Verfügung steht. Vergeben wir dieses Geld nach dem Mühlenprinzip: Wer zuerst einreicht, erhält der Reihe nach ein Tortenstück vom großen Ganzen, nämlich bis zu 500 Euro.

 

Voraussetzung ist, dass Kärntner Betriebe von Kärntner Firmen (mit Zugehörigkeit zur Sparte Information und Consulting) beraten werden. Dabei steht die Leistung der Beratung im Vordergrund – Umsetzung und Ausführung dürfen nicht inbegriffen sein. Auch nicht förderbar sind Beratungen zu steuerrechtlichen Themen, zu Förderungen sowie die Erstellung von Konzepten, Gutachten oder Webseiten. Fahrtkosten, Spesen, und Umsatzsteuer dürfen nicht enthalten sein. Der Förderbetrag von max. 500 Euro wird von der Wirtschaftskammer Kärnten nach Abschluss und Bezahlung der Beratung und fristgerechten Übermittlung der geforderten Unterlagen ausgezahlt. Also Antrag stellen und bis Ende Dezember noch neue Projekte auf Schiene bringen! Denn 2017 wird es die Förderung in einer anderen Form geben: Es folgen Fördermittel für andere Themenschwerpunkte und Unternehmensbilder, sowie neue Richtlinien.


5 Schritte zum Fördergeld bis Jahresende

So erhalten Sie schnell und unkompliziert bis zu 500 Euro Betriebsberatungszuschuss:

  1. Stellen Sie vor (!) Beratungsbeginn den online-Antrag unter wko.at/ktn/beratungsfoerderung.
  2. Innerhalb von 2 Werktagen erhalten Sie eine Förderzusage per E-Mail und können nun mit der Beratung starten.
  3. Schließen Sie die Beratung bis spätestens 16.01.2017 ab (inkl. Rechnungslegung und Hochladen der Unterlagen).
  4. Bezahlen Sie den gesamten Rechnungsbetrag an den jeweiligen Berater.
  5. Übermitteln Sie die Unterlagen, indem Sie diese hochladen und geben Sie Ihr Feedback zur Beratung ab. 


Alle Informationen unter

wko.at/ktn/beratungsfoerderung