th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail linkedin google-plus facebook whatsapp arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Mehr Flexibilität bei Dienstreisen

Aktive Reisezeiten: Seit 1. Jänner 2016 ist eine tägliche Arbeitszeit von bis zu 12 Stunden möglich, wenn der Arbeitnehmer während einer Dienstreise das Fahrzeug auf Anordnung selbst lenkt. Das gilt nicht für Arbeitnehmer, deren Haupttätigkeit das Fahren ist, wie Berufskraftfahrer, Taxifahrer und Piloten.

Passive Reisezeiten bei Lehrlingen: Liegt passive Reisezeit vor (z.B. Mitfahren im Auto), kann die Arbeitszeit von minderjährigen Lehrlingen ab 16 Jahren auf 10 Stunden ausgeweitet werden (bisher 9 Stunden).