th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Weil's was bringt

Mehr als 50.000 Service-Anfragen pro Jahr in den unterschiedlichsten Bereichen wie Arbeitsrecht, Bildung und Steuerrecht werden von den Mitarbeitern der Wirtschaftskammer Kärnten bearbeitet. Wir haben für Sie interessante und spannende Geschichten zusammengefasst, wie unsere Fachleute dem Unternehmergeist auf die Sprünge helfen konnten.

Weil's was bringt!
© WKK
Anton Köfler und seine Mission
© KK

Ein Unternehmer mit Mission und Vision

Mit seinem Motto "Als Netzwerk sind wir stärker" will Anton Köfler den Einzelhändlern Kärntens eine Möglichkeit bieten, sich neben Einkaufszentren und Co wieder am Markt zu behaupten.

weiterlesen...


Michael Tavernaro nutzte die Businesslounge der Wirtschaftskammer Kärnten.
© KK

Der Mann mit dem Fagott

Die "Social Media Lounge in der Businesslounge" war Michael Tavernaros Idee, um das Angebot der Wirtschaftskammer Kärnten für seine kostenlosen Veranstaltungen zu nutzen.

weiterlesen...


Franz Petschnig erzählt über einen Auftrag, der sich als Betrug herausstellte.
© KK

Der Künstler und die Betrüger

Ein realistisch klingender und lukrativer Auftrag wurde Franz Petschnig fast zum Verhängnis. Das Außenwirtschaftscenter in London deckte die bereits bekannte Betrugsmasche, rechtzeitig auf.

weiterlesen...


Kerstin Waldhauser nahm die Betriebshilfe in Anspruch.
© KK

Betriebshilfe: In der Not für Sie da

Kerstin Waldhauser verletzte sich ihr Bein schwer. Die Wirtschaftskammer Kärnten half ihr mit ihrer Mostschenke in der Gemeinde St. Veit weiter.

weiterlesen...