th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

mBGM - was sollte bereits 2018 gemacht werden

Mit der Einführung der neuen mBGM (monatliche Beitragsgrundlagenmeldung) ab 1.1.2019 kommt es in der Lohnverrechnung zu großen meldetechnischen Umstellungen, auf welches sich Unternehmen, die die Lohnabrechnungen selber vornehmen,  bereits jetzt vorbereiten sollten! Es ist unerlässlich, sich bereits jetzt über die rechtzeitigen Programm-Up-Dates und um die rechtzeitige Einschulung des Lohnabrechnungspersonals zu kümmern!

So sollte man sich schon jetzt mit der Zuordnungsanwendung des UPS  befassen, um Zugang zum Clearingsystem der Gebietskrankenkassen zu erhalten. Im USP ist zu prüfen, ob die dort vorgeschlagene Elda-Serien-Nummer und die Dienstgeberkonto-Nummer einander zugeordnet sind. Erst danach erhält man die automatisierten Clearingmeldungen der Gebietskrankenkasse. Diese kann der Lohnverrechner in Ruhe abarbeiten.  

Um als Dienstgeber jederzeit  Rückmeldungen der Gebietskrankenkasse  über Clearingfälle zu erhalten (beispielsweise Fehlermeldungen oder Mahnungen über fehlende Meldungen), sollte man im  elektronischen Service-Portal der Versicherungträger WEBEKU die gewünschte Emailadresse für die Verständigungen hinterlegen, da man ansonsten nur an jenen Tagen  die Meldungen erhält, an denen man Eldaübermittlungen gemacht hat oder ins Lohnverrechnungsprogramm eingestiegen ist.

Wichtige Service-Hotline-Nummer:

  1. Service-Hotline der Gebietskrankenkasse für Beratungen zur Einrichtung/Zuordnung  des SV-Clearings: Tel.  050 124 6200
  2. Rückfragen im Zusammenhang mit der UPS-Registrierung 050 233 733  
    Mo—Do von 8-16 Uhr, am  Fr, von 8-14:30.