th share video content contact download event event-wifi cross checkmark close xing wko-zahlen-daten-fakten wko-wirtschaftrecht-und-gewerberecht wko-verkehr-und-betriebsstandort wko-unternehmensfuehrung wko-umwelt-und-energie wko-steuern netzwerk wko-innovation-und-technologie wko-gruendung-und-nachfolge wko-bildung-und-lehre wko-aussenwirtschaft wko-arbeitsrecht-und-sozialrecht twitter search print pdf mail LinkedIn Google-plus Facebook Whatsapp Flickr Youtube Instagram Pinterest Skype Vimeo Snapchat arrow-up arrow-right arrow-left arrow-down calendar user home

Lehre und Bildung senza confini

Auslandspraktikum in Italien für Kärntner Lehrlinge: Jetzt anmelden und neue Erfahrungen sammeln!

WKK/EU/Scet-Net
© WKK/EU/Scet-Net

Die Wirtschaft wird immer globaler und internationale Mobilität wird somit auch in der beruflichen Erstausbildung immer wichtiger.

Das Projekt SCET-NET (Senza Confi ni Education and Training Network) bietet Lehrlingen die Möglichkeit bis zu vier Wochen in den Arbeitsalltag eines italienischen Betriebes in den Regionen Friaul-Julisch-Venetien oder Venetien hineinzu-schnuppern. Während des Praktikums lernen die TeilnehmerInnen die Unternehmenskultur, die Sprache und die Lebensweise in Italien kennen.

Voraussetzungen:

  • Kärntner Lehrlinge mit aufrechtem Lehrverhältnis ab 16 Jahren
  • Hauptwohnsitz in Österreich, europäische Staatsbürgerschaft
  • Branchen: Tourismus, Handel (weitere nach Absprache)
  • Dauer: 14 Tage bis ein Monat

Das Projekt läuft vom 1. März 2018 bis zum 30. September 2020 und legt den Fokus auf die „Euregio Senza Confini“-Region: Kärnten, Friaul-Julisch Venetien und Venetien. Die Projektpartner in dem grenzüberschreitenden Projekt sind neben dem Leadpartner GECT Euregio Senza Confini, der Landesschulrat Kärnten, die Wirtschaftskammer Kärnten und die Wirtschaftskammer Venezia Giulia.

Nach der Anmeldung suchen die Projekt-partner ein fachbezogenes Praktikum in Italien und unterstützen die Lehrlinge bei der Organisation des Aufenthalts. Sobald ein Betrieb gefunden ist, wird der genaue Austauschtermin vereinbart. Lehrlinge bleiben während des Auslandspraktikums in Österreich sozialversichert und erhalten weiterhin die Lehrlingsentschädigung vom Lehrbetrieb. Förderberech-tigte Lehrbetriebe gemäß Berufsausbildungsgesetz bekommen die Bruttolehrlings-entschädigung für jenen Zeitraum ersetzt, in dem ihr Lehrling ein berufsbezogenes Auslandspraktikum absolviert und nicht im eigenen Betrieb anwesend ist.

So profitieren Lehrlinge und Betriebe von SCET-NET:

Nutzen für Lehrlinge

  • Förderung der Selbstständigkeit und Knüpfung neuer Kontakte
  • Kennenlernen neuer Arbeitsmethoden und Firmenstrukturen
  • Einblicke in die italienische Sprache und Kultur
  • Eröffnung neuer Perspektiven und Möglichkeiten
  • Wichtiges Plus im Lebenslauf und Türöffner für die berufliche Zukunft

Nutzen für Betriebe

  • Steigerung der Motivation der Lehrlinge
  • Profilierung als moderner und weltoffener Ausbildungsbetrieb
  • Kennenlernen neuer Märkte
  • Attraktivieren der Lehre 

Bei Interesse stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Unser Flyer bündelt außerdem alle wichtigen Infos zum Austauschprogramm.

Rückfragen:
Angelika Petautschnig, MSC
Außenwirtschaft und EU
Wirtschaftskammer Kärnten
T 05 90 90 4-772
angelika.petautschnig@wkk.or.at
Angelika Maier
© WKK